Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

3. Liga: Kickers und 1860 München punkten | BR24

© picture-alliance/dpa

Stefan Leitl bei seinem ersten Duell als Trainer der SpVgg Greuther Fürth

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: Kickers und 1860 München punkten

Die Würzburger Kickers können in Cottbus einen Sieg feiern. Der TSV 1860 München gelingt in Uerdingen ein Unentschieden. Nur die SpVgg Unterhaching kassiert eine Niederlage.

Per Mail sharen

Der TSV 1860 München hat beim KFC Uerdingen dafür gesorgt, dass die Krise auch unter dem neuen Trainer Norbert Meier anhält. Roberto Rodriguez (49.) hatte Uerdingen im Ausweichquartier Duisburg kurz nach der Pause in Führung gebracht, die aber nicht lange Bestand hatte. Felix Weber gelang nur vier Minuten später der Ausgleich für die Gäste von der Isar, die nach einer Gelb-Roten Karte für Herbert Paul ab der 64. Minute in Unterzahl agieren mussten. Uerdingen schaffte es dennoch nicht, den ersten Heimsieg seit zwei Monaten perfekt zu machen.

© imago/foto2press

Patrick Göbel, Moritz Broschinski, Daniel Hägele und Orhan Ademi

Kickers holen sich gegen Cottbus die Punkte

Ex-Bundesligist Energie Cottbus rutschte dagegen nach einem 1:2 (0:1) gegen die Würzburger Kickers auf den 18. Rang hinter Jena. Im Mittelfeldduell musste sich die SpVgg Unterhaching dem FC Hansa Rostock mit 0:2 geschlagen geben.

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© imago/Eibner

Der erste Erfolg unter dem neuen Trainer Jens Härtel gelang dem FC Hansa Rostock, der die SpVgg Unterhaching mit 2:0 (1:0) bezwang.