BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

3. Liga: Jena bestreitet Heimspiel in Würzburg | BR24

© picture-alliance/dpa

Das Stadion der Würzburger Kickers

Per Mail sharen

    3. Liga: Jena bestreitet Heimspiel in Würzburg

    Fußball-Drittligist Carl-Zeiss Jena hat für das erste Heimspiel nach dem Neustart einen Ausweichspielort gefunden: Weil in Thüringen noch nicht gespielt werden darf, bestreitet Jena sein Heimspiel gegen Chemnitz im Stadion der Würzburger Kickers.

    Per Mail sharen

    Die 3. Liga nimmt nach der Coronapause an diesem Wochenende wieder die Saison mit dem 28. Spieltag auf. In Thüringen herrscht noch Wettkampfsport-Verbot bis zum 5. Juni, Carl-Zeiss Jena muss deshalb ausweichen. Die Partie gegen den Chemnitzer FC am Sonntag (31. Mai, 17.00 Uhr) findet in Würzburg statt. Dies hat die Spielleitung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) festgelegt.

    "Die beiden beteiligten Klubs sind informiert. Die Bestätigung der Würzburger Kickers und des städtischen Gesundheitsamtes zur Nutzung des Stadions ist heute offiziell erfolgt", teilte der DFB mit. Durch die derzeitige Corona-Ausnahmesituation hat der DFB die Möglichkeit geschaffen, dass die Spielleitung aktiv werden kann, wenn einem Verein das gewohnte Heimstadion nicht zur Verfügung steht.

    Entscheidung über Spielort beim DFB

    Die Spielleitung kann "in Ausnahmefällen einen neutralen Spielort benennen oder einen Tausch des Heimrechts vornehmen", so der DFB. Im Fall der Partie Jena-Chemnitz hat sich der DFB entscheiden, auf einen neutralen Spielort zuzugreifen. Das Stadion ist an diesem Wochenende verfügbar, weil die heimischen Kickers an diesem Spieltag auswärts beim SV Meppen antreten.