BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

3. Liga: FC Ingolstadt stürmt gegen Wiesbaden nach oben | BR24

© BR

Der 9. Spieltag der 3. Liga in der Saison 2020/21: Das Spiel FC Ingolstadt - SV Wehen-Wiesbaden in der Zusammenfassung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: FC Ingolstadt stürmt gegen Wiesbaden nach oben

Der FC Ingolstadt 04 hat durch einen 4:1-Heimsieg gegen den SV Wehen Wiesbaden vorübergehend die Tabellenspitze der 3. Liga übernommen. Die Konkurrenten können allerdings noch nachlegen.

Per Mail sharen

Zehn Minuten lang hielten die beiden Mannschaften das Tempo niedrig zu halten und waren bemüht, hinten erstmal nichts zuzulassen. Dann ging es aber rund im Sportpark.

Zehn Minuten, drei Treffer, zwei Elfmeter

Erst blieb Fatih Kaya bei einem Schuss aus der Drehung (12.) gerade noch am Außennetz hängen. Ein Schuss von Stefan Kutschke prallte vom linken Pfosten ab und (13.) landete hinter die Linie.

Der Torschütze hatte kurz darauf bei einem Elfmeter (17.) das 2:0 auf dem Fuß, konnte jedoch nicht verwandeln. Das tat dann (17.) Marcel Gaus.

Nachdem Björn Paulsen im eigenen Sechzehner Paterson Chato per Grätsche zu Fall gebracht hatte, verwandelte Phillip Tietz (23.) den Elfmeter zum Anschlusstreffer.

Neun Minuten später holten die Schanzer zum Gegenschlag aus. Marc Stendera hielt aus mehr als 20 Metern drauf und drosch (32.) die Kugel ins rechte Eck. Abwehrchef Paulsen sorgte in den Minuten bis zur Halbzeitpause dafür, dass die Gäste auch mit hohen Bällen nicht mehr gefährlich vor das Tor kommen konnten.

Paulsen macht den Deckel drauf

In der zweiten Halbzeit beschränkte sich Ingolstadt fast nur darauf, das Ergebnis zu halten. Erst nach 59 Minuten setzten die "Schanzer" zum ersten Mal im zweiten Durchgang zu einem gefährlichen Konter an. Kutschke setzte sich gegen Michel Niemeyer durch und steckte durch auf Fatih Kaya. Der drosch das Leder jedoch aus vollem Lauf am linken Pfosten vorbei.

Wehen-Wiesbaden fehlt weiterhin die Durchschlagskraft. Paulsen hingegen machte mit dem Treffer zum 4:1 (75.) alles klar. Die "Schanzer" übernahmen durch den Sieg Platz eins. Saarbrücken und 1860 München könnten in ihren Samstagsspielen aber noch vorbeiziehen.

FC Ingolstadt 04 - SV Wehen Wiesbaden 4:1 (3:1)

FC Ingolstadt 04: Buntic - Heinloth, Antonitsch, Paulsen, Franke - M. Stendera (77. Preißinger), Keller, Gaus - Kaya (72. Bilbija), Kutschke, Niskanen (89. Sussek)

SV Wehen Wiesbaden: Boss - Mockenhaupt, Medic, Carstens, M. Niemeyer - Lais (54. Walbrecht (80. Gürleyen)), Chato - Kuhn (72. Hollerbach), G. Korte, Malone - P. Tietz

Tore: 1:0 Kutschke (14.), 2:0 Gaus (18.), 2:1 P. Tietz (24./Foulelfmeter), 3:1 M. Stendera (33.), 4:1 Paulsen (75.)

Gelbe Karten: - / Lais (3), Walbrecht (1)

Besondere Vorkommnisse: Boss (SV Wehen Wiesbaden) hält Foulelfmeter von Kutschke (FC Ingolstadt 04) (17.)

Schiedsrichter: Thorben Siewer (Drolshagen)

Zuschauer: keine