BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

3. Liga: FC Bayern II verliert gegen Magdeburg mit 0:2 | BR24

© BR
Bildrechte: picture alliance

Mit einer 0:2-Niederlage gegen Magdeburg konnte die zweite Mannschaft des FC Bayern keine Punkte im heimischen Stadion behalten. Die Gastgeber hatten kurz vor Schluss sogar die Chance zum Ausgleich - stattdessen trafen die Magdeburger per Elfmeter.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: FC Bayern II verliert gegen Magdeburg mit 0:2

Mit einer 0:2-Niederlage gegen Magdeburg konnte die zweite Mannschaft des FC Bayern keine Punkte im heimischen Stadion behalten. Die Gastgeber hatten kurz vor Schluss sogar die Chance zum Ausgleich - stattdessen trafen die Magdeburger per Elfmeter.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die Begegnung am 28. Spieltag der dritten Liga zwischen dem FC Bayern II und Magdeburg gestaltete sich ausgeglichen, dennoch hatte der FC Bayern II mit 0:2 am Ende das Nachsehen. In der ersten Halbzeit hatten die Bayern in Summe die qualitativ besseren Gelegenheiten, mussten dann kurz vor der Halbzeit aber doch einen 0:1-Rückstand in Kauf nehmen. Magdeburgs Thore Jacobsen flankte von der rechten Seite und fand über Raphael Obermair Barış Atik, der mit einem flachen Schuss aus elf Metern einnetzte (45.).

Oberlin vergibt Chance zum Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel übernahm zunächst der FC Bayern II das Kommando. Die Gäste konzentrierten sich auf ihre Abwehr, standen sehr tief und versuchten ein Eindringen in das letzte Drittel zu verhindern. Obwohl der FC Bayern viel investierte, kam er kaum zu Torgelegenheiten. Kurz vor Ende hatte Dimitri Oberlin nach einem Schuss von Jann-Fiete Arp, den Morten Behrens nur knapp zur Seite abwehren konnte, die große Chance zum Ausgleich. Stattdessen gab es auf der anderen Seite noch einen Elfmeter, mit dem Jürgen Gjasula die 0:2-Niederlage besiegelte.

Bayern München II - 1. FC Magdeburg 0:2 (0:1)

Bayern II: Schneller - Stanisic (79. Arp), Lawrence, Feldhahn, Arrey Mbi (72. Welzmüller), Vita - Kern, Stiller - Singh - Jastremski (60. Oberlin), Scott (60. Rhein) - Trainer: Seitz

Magdeburg: Behrens - Bittroff, Gjasula, Tobias Müller, Obermair - Malachowski - Ernst (60. Steininger), Andreas Müller, Jacobsen (79. Bertram), Atik (67. Sane) - Conteh (79. Jakubiak) - Trainer: Titz

Schiedsrichter: Tobias Schultes (Betzigau)

Zuschauer: keine