BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

3. Liga: FC Bayern II gibt Talente Mai und Evina ab | BR24

© picture-alliance/dpa

Wird an Darmstadt 98 verliehen: Abwehrtalent Lars Lukas Mai

Per Mail sharen

    3. Liga: FC Bayern II gibt Talente Mai und Evina ab

    Der Kader von Fußball-Drittligameister FC Bayern München II wird sich zur neuen Saison stark verändern. Nach Toptorjäger Kwasi Okyere Wriedt verlassen auch Lars Lukas Mai und Franck Evina den Klub.

    Per Mail sharen

    Fußball-Rekordmeister Bayern München gibt zwei Talente ab - einen ganz und einen auf Leihbasis. Während Abwehrtalent Lars Lukas Mai bei Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 Spielpraxis in einer höheren Liga bekommen soll und nur ausgeliehen wird, wird Flügelstürmer Franck Evina verkauft. Der 20-jährige Kameruner heuert bei Zweitligist Hannover 96 an.

    Lars Lukas Mai: Chance in der 2. Bundesliga

    Beim Rekordmeister sind die Wochen der Transferentscheidungen angebrochen. Gemeinsam mit Trainer Hansi Flick und dem stark von Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim umworbenen Coach der zweiten Mannschaft, Sebastian Hoeneß, wird gerade entschieden, wer im Verein bleibt, dort vielleicht eine Ergänzung für die erste Mannschaft sein kann, und für wen es besser ist, in einem anderen Klub Erfahrungen zu sammeln.

    Mit Lars Lukas Mai wurde der Vertrag nun vorzeitig bis 2023 verlängert. Bevor er bei den Bayern durchstarten soll, wird der 20-Jährige an den SV Darmstadt 98 ausgeliehen: "Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich bei Darmstadt 98 die Chance bekomme, mich in der 2. Bundesliga zu beweisen", sagte Mai in einer Mitteilung der Lilien.

    Der U20-Nationalspieler war 2014 von seinem Heimatklub Dynamo Dresden in den Bayern-Nachwuchs gewechselt, schaffte aber bislang nicht den Durchbruch bei den Profis. Bis auf zwei Bundesliga-Einsätze im April 2018 wurde der Innenverteidiger vor allem in der U23 eingesetzt.

    Hannover 96 verpflichtet Franck Evina fest

    Keine Zukunft in München hat dagegen Franck Evina: Der Angreifer wechselt zu Hannover 96, wo er einen Vertrag bis 2023 erhält. Der gebürtige Kameruner war in der Vorsaison an den Drittligisten KFC Uerdingen ausgeliehen, in 30 Ligaspielen war er an elf Toren direkt beteiligt. In München, wo er 2018 auf zwei Bundesligaeinsätze kam, hatte Evina noch ein Jahr Vertrag.

    "Franck ist ein hochtalentierter Spieler, der uns mit seinen Qualitäten auf Dauer sicherlich verstärken wird. Franck ist auf den Offensivpositionen sehr variabel einsetzbar, insofern erhöhen sich mit seiner Verpflichtung unsere Möglichkeiten", freut sich 96-Trainer Kenan Kocak über den Neuzugang.