Spielszene Wehen Wiesbaden - SpVgg Bayreuth

Bildrechte: picture-alliance/dpa
  • Artikel mit Video-Inhalten
> Sport >

3. Liga: Dritte Niederlage - Bayreuth übernimmt Rote Laterne

3. Liga: Dritte Niederlage - Bayreuth übernimmt Rote Laterne

Der SpVgg Bayreuth hat am dritten Spieltag der 3. Liga die Rote Laterne übernommen. Gastgeber SV Wehen Wiesbaden setzte sich mit einem klaren 4:1-Erfolg gegen die Oberfranken durch, die auch im dritten Spiel keine Punkte sammeln konnten.

Aufsteiger Bayreuth wollte am dritten Spieltag der 3. Liga nicht nur den ersten Punkt, sondern auch noch den ersten Treffer einfahren. Gegen den FC Ingolstadt 04 und den SC Freiburg II hatte man jeweils eine knappe 0:1-Niederlage kassiert.

Allerdings sah es schon zu Beginn der Partie gegen den SV Wehen nicht besonders gut aus für die Oberfranken. Bereits in der fünften Minuten lagen die Gäste mit 0:1 zurück. Benedict Hollerbach hatte für den SV eingenetzt. Bayreuth-Keeper Sebastian Kolbe konnte in der 17. Minute das 2:0 durch Max Reinthaler noch verhindern. In der 23. Minute legte John Iredale dann jedoch den zweiten Treffer nach.

Nach den Chancen wäre durchaus auch eine höhere Führung möglich gewesen. Bayreuth hingegen kam kaum ins Spiel. Erst in der 33. Minute hatten die Gäste ihre erste gute Gelegenheit durch Daniel Steininger. Mit der verdienten 2:0-Führung für die Gastgeber ging es in die Kabine.

Bayreuth meldet sich zurück

Der Anschlusstreffer gelang dann tatsächlich Steininger in der 56. Minute. Wehen-Tormann Sebastian Kolbe sah das Leder zu spät und konnte den Gegentreffer nicht mehr verhindern. Doch die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Lucas Brumme (61.) machte mit einem satten Linksschuss in die rechte Torecke das 3:1 perfekt. In der 85. Minute setzte dann Kianz Froese mit dem 4:1 den Schlusspunkt.

Damit sichert sich Wehen Wiesbaden seinen ersten Saisonsieg und rückt auf den 9. Platz vor. Der Aufsteiger aus Bayreuth übernahm hingegen die Rote Laterne.

Wehen Wiesbaden - SpVgg Bayreuth 4:1 (2:0)

Wiesbaden: Stritzel - Reinthaler, Carstens, Gürleyen - Goppel (87. Fechner), Bjarke Jacobsen, Emanuel Taffertshofer (57. Heußer), Ezeh - Wurtz (46. Froese), Hollerbach (57. Brumme) - Iredale (79. Najar). - Trainer: Kauczinski

Bayreuth: Kolbe - Götz (46. Nollenberger), Schwarz, Felix Weber, Lippert - Kirsch - Steininger (76. Tobias Weber), Zejnullahu (66. Maderer), Heinrich, Andermatt (81. Stockinger) - Ziereis (75. Fenninger).

Trainer: Kleine

Schiedsrichter: Timo Gansloweit (Dortmund)

Tore: 1:0 Hollerbach (5.) 2:0 Iredale (31.), 2:1 Steininger (56.), 3:1 Brumme (61.), 4:1 Froese (85.)

Zuschauer: 2033 Gelbe Karte: Wurtz

Enttäuschte Spieler der SpVgg Bayreuth in Wehen

Bildrechte: picture-alliance/dpa