BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: Picture alliance/dpa

Nach einem Zwei-Tore-Rückstand hat sich der TSV 1860 München zurück gekämpft und gegen Wehen Wiesbaden ein Unentschieden erreicht. In der letzten Viertelstunde gelang den Löwen noch der Anschluss- und Ausgleichstreffer.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: 1860 München erkämpft ein 2:2 gegen Wiesbaden

Der TSV 1860 München hat sich nach einem 0:2-Rückstand gegen Wehen Wiesbaden zurück gekämpft. In der letzten Viertelstunde gelang den Löwen noch der Anschluss- und Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand.

Per Mail sharen
Von
  • Robert Müller

Lange schafften es die Gäste aus Hessen durch konsequentes und aggressives Pressing, kontrollierte Offensivaktionen der Hausherren zu verhindern. Die Münchener konnten fast nur durch Fernschüsse oder Standardsituationen gefährlich werden. Ahmet Gürleyen machte hingegen für den aktiveren Gegner (17.) den Führungstreffer. Mit dem 2:0 durch Dominik Prokop (52.) waren die Löwen noch gut bedient.

Mölders leitet die Aufholjagd ein

Dann aber spitzelte der TSV-Goalgetter Sascha Mölders nach einem Freistoß das Leder aus ein paar Metern Entfernung (74.) ein zum Anschlusstreffer. Der gerade eingewechselte Lorenz Knöferl bekam (83.) die Kugel mitten im Getümmel nach einem eigenen Freistoß von Semi Belkahia zugespielt. Aus rund zehn Metern drosch der frische Mann einfach mal aufs Tor. Sein Schuss wurde mehrmals abgefälscht und kullerte über die Torlinie zum späten Ausgleich. Durch den Punktgewinn halten die Löwen die Wiesbadener in der Tabelle auf Abstand und rücken auf Platz zwei vor. Von dort können sie aber durch die Partien am Wochenende noch verdrängt werden.

1860 München - Wehen Wiesbaden 2:2 (0:1)

München: Hiller - Willsch, Erdmann, Belkahia, Steinhart - Moll - Tallig (46. Wein), Neudecker, Dressel (82. Knöferl), Greilinger (68. Klassen) - Mölders. - Trainer: Köllner

Wiesbaden: Boss - Ajani, Mockenhaupt, Gürleyen, Kempe - Lais, Medic - Maurice Malone (75. Guthörl), Korte (84. Niemeyer), Prokop - Tietz. - Trainer: Rehm

Tore: 0:1 Gürleyen (17.), 0:2 Prokop (52.), 1:2 Mölders (74.), 2:2 Knöferl (83.)

Gelbe Karten: Erdmann, Willsch, Mölders - Tietz, Lais

Schiedsrichter: Lars Erbst (Gerlingen)

Zuschauer: keine