BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

2. Liga: Würzburger Kickers verlieren in Kiel nur durch Elfmeter | BR24

© picture alliance
Bildrechte: picture alliance

Holstein Kiel - Würzburger Kickers, Holstein-Stadion: Kiels Janni Serra (3.v.l) und Würzburgs Christian Strohdiek (3.v.r).

4
Per Mail sharen

    2. Liga: Würzburger Kickers verlieren in Kiel nur durch Elfmeter

    Im Duell Aufstiegs- gegen Abstiegskampf unterlagen die Würzburger Kickers bei Holstein Kiel mit 0:1. Die Gäste aus Franken hielten lange dagegen, nur ein umstrittener Elfmeter durch Alexander Mühling sorgte für die Entscheidung.

    4
    Per Mail sharen
    Von
    • Cristina Krüger
    • BR24 Sport

    Die erste Hälfte des verlief zunächst ohne große Chancen. Kiel startete wie erwartet aktiver und verzeichnete deutlich mehr Spielanteile. Den Gastgebern gelang es hingegen nicht, die kompakte Würzburger Defensive vor Probleme zu stellen, weshalb das torlose Remis zur Pause die logische Konsequenz war. Würzburg konzentrierte sich hingegen auf das Verteidigen und war offensiv fast gar nicht zu sehen.

    Auch nach dem Wiederanpfiff bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Kiel war im Ballbesitz, hatte allerdings keine Idee, um die gut organisierte Defensive der Gäste zu überwinden. In der 52. Minute bot sich den Gästen die bis dahin beste Möglichkeit. Die Holsteiner versuchten schnell und direkt nach vorne zu spielen. Dabei fehlte es allerdings an Genauigkeit, woraufhin die Kickers den Ball erobern konnten. Schnell spielten die Gäste nach vorne und Mitja Lotrič bediente Ridge Munsy perfekt. Der Stürmer schloss von halblinks aus spitzem Winkel ab, rauschte allerdings knapp am langen Eck vorbei.

    Umstrittener Elfmeter bringt Entscheidung

    Im letzten Drittel sollte es dann ein diskutabler Elfmeter sein, der für die Kieler Führung sorgte. Würzburgs Keeper Henrik Bonmann kam bei einer Hereingabe aus dem rechten Halbfeld heraus, faustete den Ball weg und räumte dann Jae-sung Lee um. Eigentlich keine ungewöhnliche Szene, dennoch entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, den der frisch eingewechselte Alexander Mühling auch promt zum 1:0 (60.) verwandelte. Aus dem Rückstand heraus taten sich die Würzburger gegen die beste Defensive der Liga noch schwerer. Zwar agierte der Aufsteiger aktiver, provozierte dadurch aber auch viele Konter, die die Kieler allerdings nicht mehr nutzen konnten. In der 78. Minute vergab Fabian Reese völlig frei vor dem Tor der Gäste, für die es damit bei einer 0:1-Niederlage blieb.

    Holstein Kiel - Würzburger Kickers 1:0 (0:0)

    Kiel: Gelios - Dehm (89. Neumann), Wahl, Thesker, Kirkeskov - Meffert - Lee, Hauptmann (57. Mühling) - Mees (57. Bartels), Reese (81. Porath) - Serra (89. Lorenz), Trainer: Werner

    Würzburg: Bonmann - Feltscher, Douglas, Strohdiek, Feick - Hägele (75. Kopacz) - Sontheimer (74. Toko), Hasek - Lotric (84. Baumann) - Munsy (84. Maierhofer), Pieringer (74. van La Parra) - Trainer: Trares

    Schiedsrichter: Thorben Siewer (Olpe)

    Zuschauer: keine