BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Frank Molter
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Frank Molter

Spielzene Holstein Kiel gegen Jahn Regensburg

5
Per Mail sharen

    2. Liga: Regensburg vergibt zweimalige Führung in Kiel

    Jahn Regensburg hat das Nachholspiel bei Holstein Kiel trotz zweimaliger Führung mit 2:3 verloren. Der Klassenerhalt der Oberpfälzer ist mit vier Punkten Abstand auf den Relegationsplatz nach wie vor nicht gesichert.

    5
    Per Mail sharen
    Von
    • Robert Müller

    Der Jahn stand gegen den Tabellenzweiten gut gestaffelt. Nach rund einer Viertelstunde kombinierte sich Regensburg zum rechten Strafraumeck durch. Als Oliver Hein in Richtung der Grundlinie marschierte, grätsche Reese dazwischen, von seinem ziemlich hoch gestreckten rechten Arm prallte die Kugel über die Torauslinie. Den nach Sichtung der Videobilder fälligen Elfmeter verwandelte Andreas Albers (16.) zur 1:0-Führung, obwohl er leicht ausgerutscht war. Die Antwort von Kiel ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nach einem missglückten Abwehrversuch durch Jan-Niklas Beste kam Fin Bartels (20.) nochmals an den Ball und konnte ihn ins lange Ecke einschieben. Auch Regensburg ließ sich vom Gegentreffer wenig beeindrucken und erspielte sich ein leichtes Chancenplus. Zählbares sprang bis zur Halbzeitpause aber nicht heraus.

    Regensburg vergibt auch die zweite Führung

    Trainer Mersad Selimbegovic brachte (46.) David Otto für den gelbbelasteten und unglücklich agierenden Kaan Caliskaner. Am fehlenden Zug zum Tor änderte das jedoch nichts. Hochkarätige Abschlüsse waren bis zur 60. Minute Mangelware, die meisten Szenen spielten sich im Mittelfeld ab. Die eingewechselten (67.) Albion Vrenezi und Florian Heister sollten das ändern. Vrenezi lenkte (75.) einen von Jann George getretenen Freistoß im Strafraum mit dem linken Fuß ab zum Führungstreffer. Doch erneut schlugen die Störche postwendend zurück. Simon Lorenz nickte die Kugel (79.) unbedrängt ein zum 2:2. Nach einer missglückten Faustabwehr des Regensburger Keepers Alexander Meyer erwischte Alexander Mühling die Kugel und schob ein zur 3:2-Führung für Holstein.

    Kiel mindestens auf dem Aufstiegs-Relegationsplatz

    Damit muss Regensburg für den Klassenerhalt nochmals punkten, am Sonntag (16.5.2021, 15.30 Uhr) gibt es in Sandhausen die nächste Chance. Bei noch zwei ausstehenden Spielen hat der Jahn fünf Zähler Abstand auf den ersten Abstiegsplatz.

    Kiel hingegen ist Tabellenzweiter und hat den Aufstiegs-Relegationsplatz rechnerisch sicher. Auf dem steht mit vier Punkten Abstand die SpVgg Greuther Fürth. Mit einem weiteren Sieg stünden die Störche als Bundesligaaufsteiger fest.

    Holstein Kiel - Jahn Regensburg 3:2 (1:1)

    Holstein Kiel: Dähne - Neumann, Wahl, Lorenz, van den Bergh - Meffert - Hauptmann (62. Mühling), J. Lee (90.+2 Komenda) - Bartels (46. Porath), Reese (70. Dehm) - Girth (62. Serra)

    Jahn Regensburg: Meyer - Hein (67. Heister), Kennedy, Wekesser, Beste (87. Stolze) - Gimber, Besuschkow (67. Vrenezi), George, Schneider (87. Makridis) - Albers, Caliskaner (46. Otto)

    Tore: 0:1 Albers (16./Handelfmeter), 1:1 Bartels (20.), 1:2 Vrenezi (75.), 2:2 Lorenz (79.), 3:2 Mühling (83.)

    Gelbe Karten: Neumann (2), Porath (3) / Caliskaner (4), Vrenezi (7)

    Schiedsrichter: Lasse Koslowski (Berlin)

    Zuschauer: keine