BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance/dpa
Bildrechte: picture alliance/dpa

Paul Seguin jubelt über sein Tor

2
Per Mail sharen

    2. Liga: Fürth-Gala beim 4:1 gegen Hannover

    Greuther Fürth bestätigt seine gute Form mit einem beeindruckenden 4:1-Sieg gegen Aufstiegskandidat Hannover 96. Die Fürther ziehen am Konkurrenten vorbei und schnuppern nun selbst an den Top-3.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Die Torschützen bei einer rundum gelungenen Vorstellung hießen Julian Green (22.), Paul Seguin (27.) und Branimir Hrgota (52. und 68.), das Gästetor von Hendrik Weydandt (58.) war nur Ergebniskosmetik. Der Erfolg hätte sogar noch wesentlich höher ausfallen können. Nach dem zweiten Sieg in Folge stehen die Franken nun mit neun Punkten auf Rang fünf, nur zwei Punkte hinter dem Dritten Kiel.

    Von Anfang bis Ende am Drücker

    Fürth ergriff von Beginn an die Initiative und erwischte den besseren Start. Schon in der 13. Minute schrammten die Franken nur hauchdünn an der Führung vorbei und vergaben gleich vier Schüsse aus kurzer Distanz. Sie waren auch in der Folge das zielstrebigere Team und belohnten sich für die Überlegenheit durch Greens Führungstreffer (22.), dem Seguin schon wenig später das zweite Tor folgen ließ (27.). Das Kleeblatt ließ keine Gelegenheit der Niedersachsen zu und hätte zur Pause schon mit vier oder fünf Toren führen können.

    Erster Heimsieg

    Das dritte Tor gelang dann kurz nach Wiederanpfiff durch Hrgota. Der folgende Anschlusstreffer der Gäste fiel aus heiterem Himmel. Doch Fürth gab zu keiner Zeit die Spielkontrolle aus der Hand und drängte durchgehend aufs 96-Tor, was mit einem weiteren Treffer von Hrgota belohnt wurde. Es ist der erste Heimsieg der Franken in dieser Saison. Am kommenden Wochenende muss das Kleeblatt beim VfL Bochum antreten, wird in dieser Form aber nur schwer zu schlagen sein.

    SpVgg Greuther Fürth - Hannover 96 4:1 (2:0)

    Fürth: Sascha Burchert - Meyerhöfer, Jaeckel, Mavraj, Raum - Sarpei - Seguin, Green (74. Leweling) - Ernst (85. Tillman) - Nielsen (74. Stach), Hrgota (89. Abiama). - Trainer: Leitl

    Hannover: Esser - Schindler (74. Ochs), Hübers, Falette, Muroya - Bijol - Kaiser (74. Franke), Muslija (46. Weydandt) - Haraguchi - Maina (46. Sulejmani), Ducksch (74. Twumasi). - Trainer: Kocak

    Tore: 1:0 Green (22.), 2:0 Seguin (27.), 3:0 Hrgota (52.), 3:1 Weydandt (58.), 4:1 Hrgota (68.)

    Gelbe Karte: - Bijol

    Zuschauer: keine

    Schiedsrichter: Christof Günsch (Berlin)