Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

2. Liga: Desaster für Mintal und den 1. FC Nürnberg | BR24

© picture-alliance/dpa

Spielszene 1. FC Nürnberg - Arminia Bielefeld

Per Mail sharen
Teilen

    2. Liga: Desaster für Mintal und den 1. FC Nürnberg

    Die Herbstbilanz des 1. FC Nürnberg wird immer verheerender: Beim Einstand des Interimstrainers Marek Mintal verlor der Club zuhause gegen Arminia Bielefeld mit 1:5 (0:3) und ist nur noch einen Punkt vom Abstiegsrelegationsplatz entfernt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Beim FC Bayern funktioniert es mit dem Interimstrainer bestens, beim 1. FC Nürnberg hingegen blieb der lang ersehnte Erfolg aus. Auch unter Marek Mintal kam nichts Zählbares raus. In den letzten fünf Spielen sprangen für den Club magere zwei Pünktchen heraus. 14 Punkte, Platz 14, nur zwei Zähler beträgt der Vorsprung des fränkischen Traditionsvereins auf den direkten Abstiegsplatz. Nach dem Abschied aus der Bundesliga in der letzten Saison befindet sich der Club erneut im Abstiegskampf.

    Spiel nach 15 Minuten entschieden

    Bereits nach 15 Minuten war das Spiel entschieden. Nürnberg erwischte zwar den besseren Start, doch eklatante Abwehrfehler führten dazu, dass die Franken bereits nach einer Viertelstunde gegen den neuen Tabellenführer Bielefeld mit 0:3 zurücklagen.

    "Wir haben richtig auf die Fresse bekommen, das tut extrem weh." Marek Mintal

    Durch Jonathan Clauss (10.), Andreas Voglsammer (13.) und Fabian Klos (15.) nutzten die Gäste ihre ersten Chancen eiskalt aus. Danach dosierte die Arminia das Tempo. Die Mintal-Truppe war bemüht, die gegnerische Zurückhaltung zu bestrafen und sich zurückzumelden. In der 59. Minute gelang den Franken der Anschlusstreffer durch Asger Sörensen. Die Club-Fans hofften auf eine Aufholjagd, doch eine Minute später wurde diese Hoffnung begraben: Klos traf zum 1:4. Und es kam noch schlimmer: In der 73. Minute erzielte Reinhold Yabo das 1:5. Fünf Gegentore kassierte Nürnberg vor heimischer Kulisse in der 2. Liga zuvor noch nie. Während der Club immer tiefer in die Krise rutscht, ist die Arminia neuer Tabellenführer.

    1. FC Nürnberg - Arminia Bielefeld 1:5 (0:3)

    Nürnberg: Willert - Sorg, Sörensen, Mühl, Valentini (75. Handwerker) - Petrak (64. Kerk) - Behrens, Geis - Robin Hack, Lohkemper (46. Medeiros) - Frey. - Trainer: Mintal

    Bielefeld: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson (46. Salger), Hartherz - Prietl - Hartel (56. Seufert), Yabo - Clauss (73. Edmundsson), Klos, Voglsammer. - Trainer: Neuhaus

    Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)

    Tore: 0:1 Clauss (10.), 0:2 Voglsammer (13.), 0:3 Klos (15.), 1:3 Sörensen (59.), 1:4 Klos (60.), 1:5 Yabo (73.)

    Zuschauer: 28.624

    Gelbe Karten: Valentini, Robin Hack (2) - Hartel, Klos (3)