Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

2. Bundesliga: Ingolstadt darf nach Sieg wieder hoffen | BR24

© picture-alliance/dpa

Ingolstädter Jubel

Per Mail sharen
Teilen

    2. Bundesliga: Ingolstadt darf nach Sieg wieder hoffen

    Gelungenes Trainerdebüt von Tomas Oral beim FC Ingolstadt: Dank einer starken kämpferischen Leistung siegten die Oberbayern beim MSV Duisburg mit 4:2 (1:0). Der Klassenerhalt ist damit wieder greifbar.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bei einer Niederlage in Duisburg wäre es ganz schwer geworden für den bisherigen Tabellenletzten, der dank der besseren Tordifferenz an den punktgleichen Duisburgern vorbeizog. Mit den drei Punkten im Gepäck lebt die Hoffnung auf den Klassenerhalt wieder - zumindest die auf das Erreichen des Relegationsplatzes, den momentan der 1. FC Magdeburg (am Montag zu Gast beim Hamburger SV) einnimmt.

    Lezcano trifft doppelt

    Spielerisch war es zwar erneut kein überzeugender Auftritt der Ingolstädter, die zuletzt fünfmal in Folge verloren hatten. Aber Wille und Kampf stimmten im direkten Duell der Abstiegskandidaten. Dario Lezcano brachte die Schanzer nach einer Maßflanke mit einem platzierten Kopfball etwas glücklich in Führung (32.), denn den Gästen war ihr fehlendes Selbstvertrauen anzumerken.

    Sieg mit Mann und Maus verteidigt

    Duisburger Blitzstart dann nach dem Wechsel: Nach nur 19 Sekunden traf Stanislav Iljutschenko zum 1:1. Dann war es erneut Lezcano, der per Handelfmeter auf 2:1 für die Gäste stellte. Die "Zebras", bei denen Trainer Torsten Lieberknecht kurz nach der Halbzeit auf die Tribüne musste, drängten nun auf den Ausgleich. Ingolstadt verteidigte seinen Vorsprung mit Mann und Maus und kam sogar zum 3:1 durch Sonny Kittel (90.). Doch das war's noch nicht. Duisburg kam noch einmal auf 2:3 heran, ehe Thomas Pledl in der fünften Minute der Nachspielzeit für die endgültige Entscheidung sorgte.

    MSV Duisburg - FC Ingolstadt 2:4 (0:1)

    Duisburg: Wiedwald - Wiegel, Baffo, Hajri, Wolze - Albutat (67. Verhoek) - Oliveira Souza, Schnellhardt, Stoppelkamp (80. Fröde) - H. Nielsen, Iljutcenko

    Ingolstadt: Tschauner - Kotzke, Paulsen, Neumann, Otavio Rosa da Silva (74. Pledl) - Cohen, Krauße (80. Träsch) - Gaus, Kittel - Lezcano (86. Kerschbaumer), Kutschke

    Tore: 0:1 Lezcano (31.), 1:1 Iljutcenko (46.), 1:2 Lezcano (61./Handelfmeter), 1:3 Kittel (89.), 2:3 Wolze (90.+2), 2:4 Pledl (90.+5)

    Zuschauer: 14.127

    Schiedsrichter: Michael Kempter (Sauldorf)