BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

2. Bundesliga: Der 1. FC Nürnberg siegt auch in Osnabrück | BR24

© BR

Im Duell Aufsteiger gegen Absteiger gewinnt der Absteiger. Der 1. FC Nürnberg klettert damit in der Tabelle weiter nach oben.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

2. Bundesliga: Der 1. FC Nürnberg siegt auch in Osnabrück

Nach dem ersten Zweitligaerfolg vor einer Woche daheim gegen Sandhausen folgte der zweite auf fremden Platz: Mit einem 1:0 in Osnabrück verschafft sich der 1. FC Nürnberg Luft im Abstiegskampf der zweiten Liga.

1
Per Mail sharen
Teilen

Nach dem ersten Jahressieg gegen Sandhausen legte der 1. FC Nürnberg am Samstag beim VfL Osnabrück nach. Lange fanden die Franken zwar nicht recht zu ihrer Form aus der Vorwoche, doch am Ende setzten sie sich durch den Treffer von Hanno Behrens (60.) mit 1:0 (0:0) durch. Damit klettern sie in der Tabelle weiter nach oben. Derzeit sind sie Zwölfter.

Vor der Partie am Samstagnachmittag kündigte Trainer Jens Keller an: "Wir werden alles daran setzen, den zweiten Sieg in Folge zu holen, auch um die Situation weiter zu entspannen." Im Stadion an der Bremer Brücke entwickelte sich jedoch eine zähe Partie für die Franken.

Osnabrück bestimmt die erste Halbzeit

Die Aufsteiger aus Osnabrück bestimmten die erste Hälfte: Gerade der Rechtsverteidiger Bashkim Ajdini wirbelte in der Offensive die Club-Abwehr auseinander. Nach seinem Solo passte er zum mitgelaufenen Niklas Schmidt, der jedoch aus elf Metern knapp daneben schoss (30.).

Ajdini leitete auch die stärkste Aktion der Osnabrücker ein: Nach seiner Flanke traf der Mittelstürmer Benjamin Girth allerdings nur den Pfosten (37.). Das war bis dahin die beste Chance für den Club. Johannes Geis setzte einen Freistoß neben das Tor – drei Meter wohlgemerkt (34.). Mehr war da nicht.

2. Halbzeit mit Behrens' Tor entschädigt die Club-Fans

Besserung erlebten die Clubberer in der zweiten Hälfte, als sie die erste gute Chance zur Führung nutzten: Fabian Nürnberger flankte aus dem Halbfeld in den Strafraum, wo Kapitän Behrens per Flugkopfball vorbei am Osnabrücker Torwart Nils-Jonathan Körber ins Tor köpfte (60.).

Im Anschluss an den umjubelten Führungstreffer verteidigten die Nürnberger vor allem - und das taten sie nicht schlecht. Das hat sich seit der Winterpause wirklich verbessert unter Trainer Keller. Zudem hatten sie etwas Glück, dass Moritz Heyers Abschluss nach einer Ecke knapp neben dem landete (75.).

Nach dem 2:0 gegen den SV Sandhausen befreien sich die Nürnberger mit dem zweiten Erfolg aus der Abstiegszone. Mit 25 Punkten liegt Kellers Team nun auf Rang zwölf, fünf Zähler vor dem 16. Bochum.

VfL Osnabrück - 1. FC Nürnberg 0:1 (0:0)

Osnabrück: Körber - Ajdini, Gugganig, van Aken, Wolze - Taffertshofer (86. Henning) - Ouahim, Heyer, Schmidt (67. Ceesay), Alvarez - Girth (86. Heider). - Trainer: Thioune

Nürnberg: Mathenia - Sorg, Margreitter, Mavropanos, Handwerker - Geis - Behrens, Nürnberger (89. Heise) - Schleusener (77. Erras), Robin Hack - Zrelak (87. Dovedan). - Trainer: Keller

Schiedsrichter: Tobias Reichel (Stuttgart)

Tor: 0:1 Behrens (60.)

Zuschauer: 15.313

Gelbe Karten: Alvarez (4), Schmidt (2), Wolze (3) - Handwerker (2), Heise, Robin Hack (5)