BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Bernd Schmelzer
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Armin Weigel

Dem FC Ingolstadt fehlten gegen Werder Bremen die zündenden Spielideen. Gegen die Gäste kassierten die Oberbayern am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga eine herbe 0:3-Klatsche und stehen somit weiter in der Abstiegszone.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

FC Ingolstadt kassiert Niederlage gegen Werder Bremen

Dem FC Ingolstadt fehlten gegen Werder Bremen die zündenden Spielideen. Gegen die Gäste kassierten die Oberbayern am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga eine herbe 0:3-Klatsche und stehen somit weiter in der Abstiegszone.

1
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Der Drittligaaufsteiger aus Ingolstadt war am sechsten Spieltag gegen Erstligaabsteiger Werder Bremen gefordert. Die Oberbayern mussten allerdings in der 24. Minute den ersten Dämpfer einstecken. Nico Antonitsch brachte die Gastgeber mit einem Eigentor in Führung. Bremens Niklas Schmidt hatte in die Mitte geflankt und Antonitsch unglücklich aus acht Metern mit dem Hinterkopf ins lange Eck zum 1:0 verlängert.

Während die Ingolstädter noch nach einer Spielidee suchten, um den Ausgleichstreffer zu landen, bereitete Werder den nächsten Treffer vor. Kurz vor der Pause erhöhte Neuzugang Mitchell Weiser, der sein Solo flach mit links ins kurze Eck vollendete, auf 2:0.

FCI ohne zündende Spielidee

Ingolstadt kam einfach nicht ins Spiel, war im Angriff zu harmlos und kassierte nur drei Minuten nach Wideranpfiff bereits den dritten Treffer. FCI-Keeper Fabijan Buntić konnte den Schuss von Schmid zunächst zwar abwehren, den nach vorne springenden Ball drückte dann allerdings Marvin Ducksch aus dem Lauf am liegenden Keeper vorbei zur 3:0-Führung ins Netz. Die drei Punkte gingen am Ende verdient an die Gäste.

"Am Ende steht eine verdiente Niederlage. Unterm Strich sind wir einfach enttäuscht" FCI-Coach Roberto Pätzold

FC Ingolstadt - Werder Bremen 0:3 (0:2)

Ingolstadt: Buntic - Heinloth, Antonitsch (58. Schröck), Röseler, Franke (81. Poulsen) - Röhl (58. Boujellab), Linsmayer - Gebauer (81. Hawkins), Bilbija - Kaya (58. Schmidt), Eckert Ayensa. - Trainer: Pätzold

Bremen: Zetterer - Veljkovic, Toprak (27. Mai), Jung - Weiser (60. Mbom), Groß, Nankishi (61. Assale) - Rapp, Schmidt (78. Gruev) - Schmid (78. Füllkrug), Ducksch. - Trainer: Anfang

Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden) Tore: 0:1 Antonitsch (24. Eigentor), 0:2 Weiser (42.), 0:3 Ducksch (48.)

Zuschauer: 5825

Beste Spieler: Ayensa - Weiser, Schmid

Gelbe Karten: Röhl - Groß, Rapp (2)

Erweiterte Statistik (Quelle: deltatre): Torschüsse: 11:18 Ecken: 4:5 Ballbesitz: 38:62 Prozent Zweikämpfe: 84:107