BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport
Bildrechte: Picture alliance/dpa

Dank des 2:0-Sieges gegen Türkgücü München darf beim TSV 1860 München weiter vom Aufstieg in die 2. Bundesliga geträumt werden.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

1860 München nach 2:0 bei Türkgücü an den Aufstiegsplätzen dran

Der TSV 1860 München hat das Stadtderby in der 3. Liga gegen Türkgücü München im Olympiastadion mit 2:0 für sich entschieden. Die Löwen haben damit direkten Kontakt zur Aufstiegszone.

1
Per Mail sharen
Von
  • Robert Müller

Die Trainer der beiden Mannschaften gaben einen Dreier als Ziel für dieses Spiel im Münchner Olympiastadion aus. Dementsprechend schwungvoll gingen die Teams in die Partie. Sebastian Maier zirkelte (4.) die Kugel gleich mal auf den linken Winkel, doch verpasst diesen knapp. Auf der anderen Seite netzte (6.) Löwen-Goalgetter Sasacha Mölders ein, der Treffer wurde aber wegen seiner Abseitsstellung nicht gegeben. Richard Neudecker prüfte (19.) den Türkgücü-Keeper René Vollath, der sich gehörig strecken musste, um den Ball abzuwehren.

Zahlreiche Einschussmöglichkeiten für den TSV 1860 München

Unbedrängt zirkelte Mölders (27.) die Kugel einen Meter neben den Kasten. Im Strafraum wurde der Torjäger von Ünal Tosun (29.) abgedrängt, allerdings nicht elfmeterwürdig. Stefan Lex hatte eine weitere Einschussmöglichkeit. Wenig später legte Mölders (37.) die Kugel knapp links neben das Tor. Die Löwen hatten jetzt ein deutliches Chancenplus.

Neudecker verwandelt zum 1:0, Belkahia legt nach

Nach rund einer Stunde klingelte es dann im Kasten von Türkgücü. Neudecker schickte das Leder aus 16 Metern blitzsauber ins linke Eck (59.) zur verdienten Löwen-Führung. Lex hatte das 2:0 auf dem Fuß (75.), als Keeper Vollath herausgeeilt war. Doch der Sechziger schlenzte die Kugel einen Meter an leeren Tor vorbei. Semi Belkahia machte es besser, er zimmerte die Kugel (3.) per Abstauber ein. Damit war der vierte Sieg in Folge für die Löwen unter Dach und Fach.

Kontakt zum Führungstrio aufgenommen

Den Löwen gelang damit nicht nur die Revanche für die Niederlage gegen Türkgücü im Bayerischen Pokal. Sie schoben sich auch bis auf einen Punkt an den Drittplatzierte Ingolstadt ran, der aber morgen (18.4.21) noch nachlegen kann.

Türkgücü München - TSV 1860 München 0:2 (0:0)

Türkgücü München: Vollath - Fischer (18. Jakob), Sorge, Kusic, Awoudja (46. Sijaric) - B. Barry, Erhardt (71. Akkaynak), Tosun, Niemann (71. Kircicek) - S. Maier, L. Röser

TSV 1860 München: Hiller - Willsch, Salger, Belkahia, Greilinger - Dressel - Neudecker (78. Wein), Lex (90.+1 Knöferl), Tallig (89. Erdmann) - Mölders, Biankadi

Tore: 0:1 Neudecker (59.), 0:2 Belkahia (83.)

Gelbe Karten: Sorge (7) / Belkahia (3), Greilinger (6), Mölders (8)

Schiedsrichter: Patrick Alt (Heusweiler)

Zuschauer: keine

© BR24 Sport
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Der TSV 1860 München hat im Olympiastadion gegen Türkgücü München gewonnen. Hier sehen Sie die Partie in voller Länge.