BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

1. FC Nürnberg: Hoffnungsschimmer Wiesinger und Co. | BR24

© BR

Michael Wiesinger und Marek Mintal sollen in der Relegation zum Retter-Duo des 1. FC Nürnberg werden. Damit will der 1. FC Nürnberg den zweiten Abstieg in die 3. Liga nach 1996 mit aller Macht abwenden.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

1. FC Nürnberg: Hoffnungsschimmer Wiesinger und Co.

Michael Wiesinger und Marek Mintal sollen in der Relegation zum Retter-Duo des 1. FC Nürnberg werden. Damit will der 1. FC Nürnberg den zweiten Abstieg in die 3. Liga nach 1996 mit aller Macht abwenden.

2
Per Mail sharen

Der Club will sich jetzt nach dem verpassten direkten Klassenerhalt und der Trennung von Trainer Jens Keller ausschließlich auf die Relegation konzentrieren. "Wir haben eine Lösung für die nächsten zwei Spiele gefunden", sagt Sportvorstand Robert Palikuca. Weiter will er im Moment nicht denken. "Danach geht’s irgendwie weiter, das ist jetzt nicht die Zeit darüber zu reden", erklärt der 42-Jährige. Weder die Position des Sportdirektors noch die Frage nach dem Trainer für die nächste Saison stünden auf der Tagesordnung. Allerdings gibt er zu, dass Diskussionen über seine Rolle nach der zweiten Trainerentlassung dieser Saison durchaus "naheliegend" seien. BR-Sportreporterin Julia Büchler sieht das ähnlich. Sie kann sich eine Zukunft für den Sportdirektor Palikuca ausschließlich weiter vorstellen, wenn der 1. FC Nürnberg die Klasse hält: "Definitiv nur in der 2. Liga".

Relegation ist "Druck", aber auch "ein geiles Erlebnis"

Jetzt geht es also erst einmal um alles oder nichts."Relegation, das ist Druck", stellt der neue Chefcoach auf Zeit Michael Wiesinger klar. Zugleich betont er aber auch, dass es "ein geiles Erlebnis" werden kann, den Club in solch einer wichtigen Zeit zu begleiten. Dass dieses Erlebnis erfolgreich wird, dafür will er "sterben und sein letztes Hemd geben", verspricht der Coach. Dazu passt die Einschätzung Büchlers: "Der und sein Co-Trainer Marek Mintal stehen für den 1. FC Nürnberg", sagt die Sportreporterin.

© BR

Michael Wiesinger und Marek Mintal sollen den Club vor dem Abstieg retten. "Die beiden sind ein super Duo. Ich traue ihnen das durchaus zu", meint die BR-Sportreporterin Julia Büchler.

Das Ziel: "Konstante Leistung über 90 Minuten"

In der Relegation müsse man "mit Herzblut alles raushauen", lautet die Ansage Wiesingers. Er fordert "eine Mannschaft, die durchs Feuer geht und alles gibt". Ziel sei, "eine konstante Leistung über 90 Minuten", das habe "zuletzt gefehlt".

Gegner hat "ein paar mehr Spiele in den Knochen"

Gegenüber dem Drittligisten sieht sich Wiesinger im Vorteil. Schließlich müsse der noch durch eine englische Woche gehen und habe deshalb "ein paar mehr Spiele in den Knochen". Den Zeitvorsprung will der Coach nutzen, um "die vergangenen Misserfolge Aufzuarbeiten und der Mannschaft auf den Zahn fühlen sowie einen Plan für die Relegationsspiele entwickeln". Auch dass der Gegner für die Relegationsspiele noch gar nicht feststeht, beunruhigt den Trainer überhaupt nicht. "Für die Beobachtung haben wir die nötigen Kapazitäten", sagt Wiesinger.

Zwei Spiele mit Erfolgsaussichten - und dann wieder zum Nachwuchs

Zusammen mit seinem Co-Trainer will er die beiden entscheidenden "Willensspiele" erfolgreich bestreiten. "Die beiden sind ein super Duo. Ich traue ihnen das durchaus zu", meint auch Büchler. Nach der Relegation will Wiesinger aber auf jeden Fall wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren – zum Nachwuchszentrum. Zumindest diese Zukunftsfrage ist beim 1. FC Nürnberg also damit geklärt.