BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24 Sport/Christoph Nahr
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Nach vier Jahren muss die SpVgg Unterhaching wieder aus der 3. Liga absteigen. Durch das 0:2 gegen Waldhof Mannheim kann das Team von Trainer Arie van Lent den rettenden 16. Platz nicht mehr erreichen.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

0:2 gegen Mannheim - Unterhaching steigt in die Regionalliga ab

Nach vier Jahren muss die SpVgg Unterhaching wieder aus der 3. Liga absteigen. Durch das 0:2 (0:1) gegen Waldhof Mannheim kann das Team von Trainer Arie van Lent den rettenden 16. Platz drei Spieltage vor Saisonende rechnerisch nicht mehr erreichen.

1
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Die Frage vor dem 35. Spieltag war objektiv betrachtet nicht mehr, ob die SpVgg Unterhaching in die Regionalliga Bayern absteigt, sondern wann. Dieser Abstieg ist durch das 0:2 (0:1) gegen Waldhof Mannheim nun besiegelt. Nur mit einem Sieg hätten die Rot-Blauen noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt gehabt. Der gelang nicht, weil der SV Meppen in Zwickau punktete (0:0). Nun muss Präsident Manfred Schwabl einen Neuanfang in der Regionalliga Bayern moderieren.

Mannheim klar besser und verdient in Führung

Auch in diesem entscheidenden Spiel bekamen die Hachinger ihre Nervosität nicht in den Griff und agierten zeitweise wie ein Absteiger. Die Gäste waren bis zur Führung in der 24. Minute durch Rafael Garcia die klar bessere Mannschaft. Immer wieder suchten die Mannheimer ihr Heil in der Offensive und spielten sich Chancen heraus.

Nach 23 Minuten nagelte zunächst Max Christiansen das Leder an die Latte, bevor in der gleichen Aktion wenig später Garcia die Führung besorgte. Erst danach fanden die Hachinger besser in die Begegnung, doch mehr als zwei Versuche von Markus Schwabl und Stephan Hain sprangen für die Hausherren zunächst nicht heraus. Kurz vor dem Pausenpfiff vergab stattdessen Rafael Garcia auf der Gegenseite die Chance auf den Doppelpack.

"Die Tabelle lügt am Ende leider nicht. Wenn du drei Spieltage vor Ende abgestiegen bist, dann hat nicht nur das Glück gefehlt, dann hat auch Qualität gefehlt." Kapitän Markus Schwabl

Eine Großchance - zu wenig für den Klassenverbleib

Den machte Garcia nach dem Wechsel perfekt, als er in der 60. Minute zum vorentscheidenden 2:0 für Waldhof traf. Zuvor hätten schon Mannheims Dominik Martinovic und Arianit Ferati für den zweiten Gästetreffer sorgen können. Doch der eine scheiterte an Haching-Keeper Jo Coppens, der glänzend parierte, der andere an der Latte.

Würde nach dem 0:2 nun ein letztes Aufbäumen der SpVgg zu sehen sein? Nein. Haching bemühte sich zwar um den Anschlusstreffer. Die Gäste ließen außer einer Doppelchance von Paul Grauschopf und Christoph Greger, die Keeper Timo Königsmann parierte (86.), aber nichts mehr zu. Es blieb beim verdienten 0:2 und dem vorzeitigen Abstieg der SpVgg Unterhaching.

SpVgg Unterhaching - SV Waldhof Mannheim 0:2 (0:1)

Unterhaching: Coppens - Schwabl, R. Müller, Greger, Turtschan (46. Ehlich) - A. Fuchs (46. Grauschopf), Stierlin - Mashigo (46. Dombrowka), Anspach (79. Seidel), Heinrich - Hain (69. Stroh-Engel) - Trainer: van Lent

Mannheim: Königsmann - Costly (88. Gohlke), Verlaat, M. Seegert, Donkor - Russo, Christiansen - Jastrzembski (71. Boyamba), Ferati, Garcia - Martinovic - Trainer: Glöckner

Tore: 0:1 Garcia (24.), 0:2 Garcia (60.)

Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Bruchsal)