7

Debatte um Skischaukel Jagdaufseher Franz Herz wünscht sich mehr Natur am Riedberger Horn

Ein Beitrag von: Wagensommer, Viktoria

Stand: 28.12.2017

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Jagdaufseher Franz Herz wünscht sich mehr naturnahen Tourismus am Riedberger Horn. | Bild: BR/Viktoria Wagensommer

Über kaum ein Thema ist im Allgäu dieses Jahr so heftig diskutiert worden wie über die geplante Skischaukel am Riedberger Horn. Jagdaufseher Franz Herz hofft auf mehr naturnahen Tourismus. Denn die unberührte Natur sei ja das eigentliche Kapital des Tourismus'.


7

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

dijoh, Freitag, 05.Januar, 11:26 Uhr

4. riedberger horn

Wieso Volksentscheid. es gibt einen Alpenschutzplan, an den könnte man sich einfach halten, somit an geltendes Recht. Und es nicht einfach aushebeln, so wie das momentan Herr Söder macht, um einzelnen Spezln einen Gefallen zu tun.

Max Oberhofer, Donnerstag, 04.Januar, 18:48 Uhr

3. Riedberge Horn

Sachliche Argumente und emotionale Aussagen wurden im Übermaß ausgetauscht. Die Entscheidung für oder gegen die Skischaukel könnte mit einem Volksentscheid auf bairischer Ebene friedlich beendet werden. Jedes andere Entscheidungsverfahren wird tiefe gesellschaftliche Wunden hinterlassen.

websaurier, Donnerstag, 04.Januar, 13:55 Uhr

2. Adieu....


Bolsterlang, Balderschwang, Ofterschwang, etc....

Keinen müden Euro mehr für Euch alle !
Es gibt ja genug bessere Alternativen...

Ich hoffe nur, dass viele Andere ähnlich reagieren werden !!!

Naturfreunde, Mittwoch, 03.Januar, 17:31 Uhr

1. Skischaukel

Unser Freundeskreis wird mit Sicherheit künftig dieser Region einen Korb geben, ebenso der CSU, wegenAushebelung des Naturschutzes. Wenn es künftig so einfacgh geht, bestehende Vereinbarungen aufzuheben, armes Bayern.

  • Antwort von AS, Mittwoch, 10.Januar, 12:34 Uhr

    Da kann ich mich nur anschließen!
    Wenn Menschen nur noch von Gier und dem Mammon geleitet werden! Gräßlich und Ekelhaft!