18

Bild im Jahresbericht Streit um Datenschutz in der Schule – Eltern klagen wegen Klassenfoto ihres Sohnes

Die Eltern eines 13-Jährigen hatten verlangt, dass ein Klassenfoto nicht veröffentlicht wird. Trotz einer entsprechenden Erklärung zum Datenschutz landete das Foto in einem Jahresbericht. Die Eltern klagen jetzt vor dem Verwaltungsgericht Augsburg.

Von: Christian Wagner

Stand: 12.07.2018

Schüler meldet sich | Bild: picture-alliance/dpa

Das Verwaltungsgericht Augsburg entscheidet heute über eine ungewöhnliche Klage: Die Eltern eines 13 Jahre alten Schülers hatten verlangt, dass ein Klassenfoto, auf dem ihr Sohn zu sehen ist, nicht veröffentlicht werden darf. Im Jahresbericht der Schule wurde das Bild dann aber doch abgedruckt. Die Leitung der Geschwister-Scholl-Mittelschule in Aichach hat nach Angaben des Gerichts einen Fehler eingeräumt. Sie habe sich auch bei den Eltern entschuldigt.

Entschuldigung der Schule reicht Eltern nicht aus

Dennoch wollen die Eltern des Buben vom Gericht feststellen lassen, dass die Veröffentlichung durch die Schule "rechtswidrig erfolgte". Immerhin habe man in einer Datenschutzerklärung festgelegt, dass der Sohn beim Klassenfoto mit aufs Bild darf, allerdings nicht für den Abdruck in der Lokalzeitung oder für die Verwendung im Internet. Auch mit dem Foto im Jahresbericht seien die Eltern von Anfang an nicht einverstanden gewesen.

Eltern halten Akte der Schule für unvollständig

Gleichzeitig klagen die Eltern des Schülers, um eine umfassende Schülerakte zu erhalten. Die Unterlagen, die sie bisher von der Schule bekommen hätten, seien nicht vollständig. "Kein alltäglicher Fall", sagt Stefan Eiblmaier, der Sprecher des Augsburger Verwaltungsgerichts. Klagen dieser Art würden doch recht selten verhandelt.


18