58

Auf der A980 bei Durach 77-Jährige aus dem Oberallgäu stirbt bei Geisterfahrerunfall

Bei dem Geisterfahrerunfall am Mittwochnachmittag auf der BAB 980 bei Durach ist die Unfallverursacherin ums Leben gekommen. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Süd/West in Kempten handelt es sich um eine 77-Jährige aus dem Oberallgäu.

Von: Günther Rehm

Stand: 06.12.2017

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war die Frau gegen 14 Uhr auf der Lindauer Spur in falscher Richtung nach Kempten unterwegs. Einige Autofahrer konnten noch ausweichen, dann streifte der Wagen der Falschfahrerin das Auto eines 26-Jährigen. Der Mann wurde leicht verletzt.

Zusammenstoß mit Wagen eines 28-Jährigen

Mit einem der nächsten Fahrzeuge kollidierte die Frau dann frontal. Der 28-jährige Fahrer kam mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die 77-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Ursprünglich war von sechs Verletzten die Rede.

Zwei nachfolgende Pkw wurden durch das Überfahren herumliegender Teile beschädigt. Der ersten Schätzung zufolge entstand ein Schaden in Höhe von circa 40.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Waltenhofen kümmerte sich um die Bergung, ein Kriseninterventionsteam um die Unfallbeteiligten. Die Autobahn war Richtung Lindau für mehrere Stunden gesperrt.

Polizei sucht Zeugen

Unklar ist laut Polizei, ob die Frau falsch auf die Autobahn eingefahren ist oder auf der Fahrbahn gewendet hat. Die Verkehrspolizeiinspektion Kempten bittet Zeugen, sich unter Telefon 0831 / 99 09-20 50 zu melden.


58