31

Nebelhorn Der Bergsommer hat begonnen

Der Andrang war enorm: Der Bergsommer am Nebelhorn oberhalb von Oberstdorf im Allgäu hat begonnen - mit dem weltbekannten Montanara Chor "Cortina d'Ampezzo", der den Gottesdienst an der Seilbahnstation Höfatsblick begleitet hat.

Von: Christoph Scheule

Stand: 27.05.2018

Bergsommer am Nebelhorn oberhalb von Oberstdorf im Allgäu | Bild: Christoph Scheule, BR

Am Nebelhorn hat die Sommersaison begonnen: Weit über eine Stunde standen die Wanderer an, bis sie einen Platz in der Gondel hinauf zur Station Höfatsblick ergattern konnten. Das Wetter war bestens. Am Gipfel lockte eine Bergmesse mit weltberühmtem Chor.

Über zwei Stationen ging es hoch, vorbei an den Sprungschanzen und zur Station auf 2.000 Metern. Hier warteten Hunderte erwartungsvolle Ausflügler. Für einen unfallfreien Bergsommer gab es den kirchlichen Segen und das berühmte Lied der Berge. Der weltbekannte Montanara-Chor startete den Bergsommer nach einem Gottesdienst musikalisch.

Auftakt mit dem "Lied der Berge"

Das Nebelhorn zählt zu den beliebtesten Bergen im Allgäu. Rund 600 Menschen befördert die Großkabinen-Bahn stündlich auf den Berg. Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Neubau der Bahn. Dann können 1.200 Touristen pro Stunde den Berg besuchen. Für die beiden Sektionen der Nebelhornbahn ist der Neubau zweier Bahnen geplant, vom Tal bis zur Seealpe und dann weiter zur Station Höfatsblick.


31