0

Baden-Württemberg Schmuckdieb verliert auf der Flucht seinen Ausweis

Blöd gelaufen: Ein Dieb, der von einer Ladenbesitzerin in Schönaich beim Stehlen von Schmuck erwischt worden ist, ergreift kurzerhand die Flucht. Dabei verliert er nicht nur Teile vom Diebesgut, sondern auch seinen Geldbeutel. Der darin befindliche Ausweis macht es der Polizei nicht besonders schwer, ihn zu identifizieren.

Stand: 14.03.2018

Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild) | Bild: dpa-Bildfunk/Friso Gentsch

Auf der Flucht nach einem missglückten Ladendiebstahl hat ein Schmuckdieb in Baden-Württemberg sowohl seine Beute als auch seinen Ausweis verloren.

Dieb wurde auf frischer Tat ertappt

Der 35-Jährige wurde am Dienstag von einer Ladenbesitzerin in Schönaich auf frischer Tat ertappt, wie die Polizei in Ludwigsburg am Mittwoch mitteilte. Mit Beute in vierstelligem Wert ergriff er daraufhin die Flucht. Nicht weit vom Tatort verlor er allerdings Teile des gestohlenen Schmucks und seinen Geldbeutel.

Zwei Jugendliche sammelten Schmuck und Ausweis ein

Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren beobachteten dies, sammelten die Gegenstände ein und brachten sie in das Geschäft. Die Polizei fand im Geldbeutel dann den Ausweis des Manns. Er wurde später vorläufig festgenommen. In seinem Auto fanden die Beamten den noch fehlenden Schmuck.


0