Hirschaid bei Bamberg Schlägerei und sexuelle Übergriffe bei Kirchweih

In Hirschaid bei Bamberg hat es auf der Kirchweih eine Schlägerei und sexuelle Übergriffe gegeben. Die Polizei hat bereits drei junge Männer festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg sitzen die Asylbewerber inzwischen in Untersuchungshaft.

Von: Carlo Schindhelm, Heiner Gremer

Stand: 11.09.2017

Symbolbild: Eine Polizistin in Schutz-Ausrüstung | Bild: picture-alliance/dpa

Nach Angaben der Polizei gerieten am späten Samstagabend (09.08.17) zwei größere Gruppen Einheimischer und Asylbewerber aneinander. Außerdem meldeten sich drei Mädchen bei der Polizei und erklärten, sie seien auf dem Festgelände von einer Gruppe junger Männer unsittlich berührt worden.

Sexuelle Belästigung dreier Mädchen

Die jungen Frauen sind zwischen 13 und 17 Jahre alt. Eine Gruppe junger Männer hatte offenbar zwei von ihnen gegen 21.15 Uhr im Bereich des Damms abseits gedrängt. Zwei der Frauen wurden von einem der Beschuldigten unsittlich berührt. Die weiteren Mitglieder der Gruppe, darunter auch die drei Festgenommenen, seien offenbar damit einverstanden gewesen und schauten zu, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Den jungen Frauen gelang kurz darauf die Flucht. Wenig später soll den Angaben nach von derselben Gruppe eine 17-Jährige unter einer Brücke festgehalten und von einem Unbekannten begrapscht worden sein. Der mutmaßliche Täter des zweiten Vorfalls konnte zwischenzeitlich von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes festgehalten werden – wurde aber von den drei Asylbewerbern befreit.

Zeugen gesucht

Im Rahmen der Fahndung konnten die Polizeibeamten drei der Tatverdächtigen, im Alter von 16 bis 20 Jahren, ausfindig machen und vorläufig festnehmen, teilt die Polizei mit. Bereits am Sonntag erging Haftbefehl gegen die drei Männer. Die eingerichtete Arbeitsgruppe der Polizeiinspektion Bamberg-Land führt indes umfangreiche Ermittlungen durch und bittet daher auch um Zeugenhinweise. Nach dem Hauptäter fahndet die Polizei noch.

Großes Polizeiaufgebot

Die Marktgemeinde zählt rund 12.000 Einwohner. Hirschaids Bürgermeister Klaus Homann (CSU) sagte dem Bayerischen Rundfunk, dass auf der Kirchweih größere Gruppen an Asylbewerber aus dem gesamten Landkreis zusammengekommen seien. Seiner Schätzung – und der des Sicherheitsdienstes nach – handelte es sich um etwa 100 überwiegend junge Männer. Bereits am Freitag (08.09.17) hätten sich diese sehr aggressiv verhalten, Samstagnacht sei die Situation dann eskaliert. Auch mehrere Personen einer rechten Gruppierung hätten sich laut Bürgermeister auf der Kirchweih aufgehalten und Flugblätter verteilt. Homann erklärte, es sei ihm ein Anliegen, sich bei der Polizei zu bedanken.

"Ich hatte das Gefühl, dass die Leute dann schon beruhigt waren durch das massive Auftreten der Polizei."

Klaus Homann (CSU), Bürgermeister Hirschaid

Am Sonntagabend waren rund 30 Beamte aus Nürnberg nach Hirschaid gekommen, so dass es in der Nacht zum Montag ruhig geblieben sei, so der Bürgermeister.