4

Schwimmen in der Regnitz Saniertes Hainbad in Bamberg startet in Sommersaison

Das Bamberger Hainbad startet nach umfangreichen Sanierungsarbeiten in die Sommersaison. Das Flussbad an der Regnitz im Bürgerpark Hain ist Kult und das seit Generationen.

Von: Heiner Gremer

Stand: 18.05.2018

Hainbad in Bamberg | Bild: picture-alliance/dpa

Planschen im Hainbad, das lieben die Bamberger seit Generationen. In seiner jetzigen Bauform existiert das Hainbad seit dem 29. Mai 1935. Heute nutzen im Sommer bis zu 2.000 Besucher täglich das Traditionsbad. Die Badestelle liegt idyllisch am linken Regnitzarm, eingerahmt von den einmaligen alten Baum- und Heckenbeständen des Bamberger Stadtparks. Das Bamberger Hainbad gehört zu den schönsten Freibädern Bayerns.

Neuer Steg gebaut

Die Hainbadestelle in Bamberg vor der Sanierung | Bild: picture-alliance/dpa

Bamberger Hainbad

In den vergangenen Wochen wurde das Flussbad aufwendig saniert. Dabei wurde unter anderem auch der baufällig gewordene Steg ausgetauscht. Der neue Holzsteg schaut aus wie der alte. Darauf haben die Bamberger Wert gelegt. Allerdings steht er nicht mehr auf Holzpfählen im Wasser, sondern ragt balkonartig über die Regnitz. Somit kann das "Luft- und Sonnenbad“ der Bamberger wieder in die Sommersaison starten.

Eintrittspreise erhöht

Zusätzlich stehen 3.600 Quadratmeter an Liegewiese zur Verfügung. Die Stadtwerke Bamberg haben mehr als 600.000 Euro investiert, um das beliebte Hainbad dauerhaft zu erhalten. Damit wird allerdings auch der Eintritt teurer: Er steigt auf zwei Euro, die Dauerkarte kostet künftig 50 Euro.


4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: