8

Giftstoff in Grund- und Oberflächenwasser Wegen PFC-Verschmutzung in Manching wollen Anwohner Bürgerinitiative

Wegen der PFC-Verschmutzung rund um den Flugplatz Manching wollen die betroffenen Anwohner eine Bürgerinitiative gründen. So wollen sie den Druck auf die Verantwortlichen, insbesondere den Bund als Verursacher erhöhen.

Stand: 21.06.2018

Männer graben ein Feld um in der Nähe des Manchinger Flugplatzes. Wegen der jahrzentelangen Verwendung von PFC-haltigem Löschschaum sind Böden und Grundwasser dort belastet. | Bild: colourbox, BR, Montage: BR

Wegen der PFC-Verschmutzung rund um den Flugplatz Manching wollen die betroffenen Anwohner eine Bürgerinitiative gründen. Wie Michael Weichenrieder, einer der Wortführer der betroffenen Bürger dem BR mitteilte, sind die Bewohner aus Westenhausen und Lindach aufgebracht, dass immer noch keine konkreten Lösungen für die PFC Probleme und kein Ende der fortlaufenden PFC-Verschmutzung des Grund- und Oberflächenwasser durch den Flugplatz Manching in Sicht ist.

Mit der Gründung einer Bürgerinitiative wollen sie nun den Druck auf die Verantwortlichen, insbesondere dem Bund als Verursacher erhöhen und sich gemeinsam für die Umsetzung ihrer Forderungen einsetzen.

Gründung der Bürgerinitiative der PFC-Geschädigten noch im Juni

Die wesentlichen Ziele sind der Stopp der PFC-Verschmutzung und der Beginn der Sanierung. Außerdem wollen die Initiatoren eine Entschädigung für Bürger, die wegen der PFC-Belastung mit Wertminderungen von Grund und Immobilen zu kämpfen haben. Außerden verlangen sie sauberes Wasser für die Anwohner als Ersatz für ihr Brunnenwasser.

Landratsamt hat verboten, Wasser aus Gartenbrunnen zu benutzen

Im Mai hatte das Landratsamt Pfaffenhofen die Benutzung der Gartenbrunnen zur Bewässerung verboten. Die Bundeswehr hatte am Flugplatz Manching jahrzehntelang zu Übungen in ihrer Feuerwehr PFC-haltige Löschmittel eingesetzt und dadurch in den Manchinger Ortsteilen Lindach, Westenhausen und Umgebung das Grundwasser und den Boden stark mit PFC verschmutzt.

PFC baut sich kaum ab in der Natur

Es geht um Perfluorcarbone - kurz PFC. Das sind Fluor-Kohlenstoffverbindungen, die laut Umweltbundesamt in der Natur kaum abgebaut werden können. Die Wissenschaft schließt nicht aus, dass die Stoffe dem Menschen schaden. PFC waren bis 2011 in Löschmitteln zu finden.


8