17

Flughafen München Rauschgift-Spürhund Vimo erschnüffelt 15 Kilo Marihuana

Der Münchener Flughafen-Zoll hat 15 Kilogramm Marihuana entdeckt. Ein Spürhund namens Vimo hatte das Rauschgift in einem Gepäckstück erschnüffelt.

Von: Gerhard Brack

Stand: 01.12.2017

Marihuana-Fund am Münchner Flughafen | Bild: Hauptzollamt München

Das inkriminierte Gepäckstück gehörte zu einem 65-jährigen Fluggast aus Australien.

Der wollte das Gepäckstück mit dem Rauschgift von Barcelona über München nach dem estnischen Tallinn transportieren.

Kaffee getränktes Handtuch zur Ablenkung

Um den Geruch der Drogen zu überdecken, hatte der Mann sie mit Folien umwickelt und mit einem in Kaffee getränkten Handtuch abgedeckt. Der mutmaßliche Schmuggler wurde festgenommen und soll in den kommenden Tagen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Kluger Hund, braver Hund!

Davon ließ sich aber Hund Vimo nicht beirren. Nicht umsonst hatte der 8-jährige Rüde seine Ausbildung an der Zollhundeschule gemacht und dabei auch eine Menge Schmuggler-Tricks kennen- und durchschauen gelernt.

Dem Australier droht nun eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr. Das Zollfahndungsamt in Frankfurt hat die Ermittlungen übernommen.


17

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Monika, Freitag, 01.Dezember, 19:00 Uhr

3. Rauschgift-Spürhund Vimo

Ich würde mir wünschen, das dieser Tolle Erfolg von dem Schäferhund doch große Kreise schlägt, denn leider wird doch sehr oft nur geschrieben, wenn ein Hund beißt.

Hrdlicka, Freitag, 01.Dezember, 14:19 Uhr

2. 15 kg

Also nix gegen die Leistung und Fähigkeit von "Vimo", aber sicher sind 15 kg leichter zu "erriechen" als ein halbes Gramm ! Wäre auch leichter zu verstecken.

websaurier, Freitag, 01.Dezember, 12:29 Uhr

1. Gut gemacht Vimo !!!


Ist nicht das erste Mal, dass Vimo zugeschlagen hat !
:-)
Zusammen mit Kumpel Hardy sind die zwei sehr erfolgreich tätig !!!

Kriegt das Hündchen nun 10% Finderlohn oder wieder nur einen lausigen Knochen ?