5

Auf Münchner Bahnbrücke Kulturschiff "Alte Utting" – Taufe mit zwei Anläufen

Beim ersten Versuch blieb die Proseccoflasche noch ganz. Aber dann hat die Taufe auf den neuen Namen "Alte Utting" doch geklappt. Der Probebetrieb auf dem Kulturschiff auf einer stillgelegten Bahnbrücke mitten in München startet demnächst.

Von: Birgit Grundner

Stand: 13.07.2018

Vor gut eineinhalb Jahren wurde die "MS Utting" vom Ammersee nach München gebracht, wo sie auf einer stillgelegten Eisenbahnbrücke neben der Großmarkthalle sozusagen vor Anker gegangen ist.

Fotos von der Schiffstaufe und dem Aufstellen des Schiffs sehen Sie in dieser Bildergalerie.

Jubel, als die Flasche zu Bruch geht

Mittlerweile ist die Verwandlung vom ausgemusterten Ausflugsdampfer zum neuen Kulturtreffpunkt fast abgeschlossen. Am Donnerstagabend war Schiffstaufe. Beim ersten Wurf der Patin, SPD-Stadträtin Julia Schönfeld-Knor, prallte die Proseccoflasche vom Schiffsrumpf ab, beim zweiten Versuch beim zweiten Versuch ging die Flasche mit einem dumpfen "Pong!" zu Bruch – unter dem Jubel der Gäste.

Baugenehmigung als Taufgeschenk der Stadt

Jetzt heißt das Schiff "Alte Utting". Das Taufgeschenk der Stadt war die offizielle Baugenehmigung. An Land ist so ein Schiff nämlich rein rechtlich ein Gebäude. Eine – nicht näher bezifferte – sechsstellige Summe haben Umbau, Restaurierung und Ein- und Anbauten für die Sicherheit gekostet.

Bald Probebetrieb auf dem Kulturschiff

Noch ist nicht alles ganz fertig. In wenigen Wochen soll die "Alte Utting" aber eröffnet werden, sagt Daniel Hahn vom Kulturverein Wannda. Zunächst werde man aber erst einmal nur einen Probebetrieb mit Passanten starten. Neben Essen und Trinken soll es vor allem Kultur geben – auf drei Bühnen, eine davon im ehemaligen Maschinenraum.


5