26

Leiche im Keller In Taufkirchen/Vils tötet Sohn eigenen Vater und sich selbst

Eine Familientragödie in Taufkirchen/Vils hat die Polizei Erding jetzt mitgeteilt. Nachbarn bemerkten Verwesungsgeruch. Als die Beamten in die Wohnung sind, fanden sie die Leiche des Sohnes und des schon länger toten Vaters.

Von: Henning Pfeifer

Stand: 13.07.2018

Symbolbild: Polizeiabsperrung | Bild: picture-alliance/dpa

Ein Mann hat in Taufkirchen an der Vils offenbar seinen Vater getötet und später Selbstmord begangen. Wie die Polizei heute berichtet, verständigten Nachbarn gestern Abend die Einsatzzentrale, nachdem sie Verwesungsgeruch wahrgenommen hatten, der aus einem Einfamilienhaus nach außen drang. Bei der Absuche in dem Haus stieß die Polizei zunächst auf die Leiche des 81jährigen Besitzers. Die Polizei stellte an der Leiche Spuren eines Gewaltverbrechens fest.

Sohn hat Vater offenbar bereits vor Wochen getötet

Daraufhin durchsuchten Spezialkräfte das gesamte Haus. Im Keller fanden sie die Leiche des 55jährigen Sohnes. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler dürfte er seinen Vater bereits vor längerer Zeit getötet haben. Er war seit Wochen nicht mehr gesehen worden. Als gestern die Polizei erschien, beging er offenbar Suizid. Vom Hintergrund des Dramas ist noch nichts bekannt.

Der Bayerische Rundfunk berichtet - vor allem wegen möglicher Nachahmer-Effekte - in der Regel nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer die zuständige Redaktion sieht es durch die Umstände der Tat geboten. Sollten Sie selbst Hilfe benötigen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge. Beratung erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1110111 oder 0800-1110222. Weitere Hilfsangebote gibt es bei der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.


26