5

Ehrung der SPD Sozialpreis: Auszeichnung für Verein "Autismus Rosenheim"

Katrin Hennig bekommt heute Abend in Rosenheim den Sozialpreis der SPD Bezirkstagsfraktion. Sie ist Mutter eines autistischen Sohnes und hat 2014 die Selbsthilfegruppe Autismus gegründet und vor zwei Jahren den Verein "Autismus Rosenheim".

Von: Dagmar Bohrer-Glas

Stand: 13.04.2018

Manchen Autisten fällt es schwer, sich zu konzentrieren - im Bild: Mädchen mit Lehrerin beim Unterricht in einer speziellen Schule für Autisten in Ungarn | Bild: picture-alliance/dpa

"Hennig hat ein Angebot geschaffen, das es vorher so nicht gab. Daher ist ihr Wirken zugleich inklusiv und innovativ und verdient den Sozialpreis 2018", so die SPD über Katrin Henning, die den Verein "Autismus Rosenheim" gegründet hat.

"Autismus Rosenheim" unterstützt Lehrer, Eltern und Behörden

Als Katrin Hennig vor vier Jahren die Selbsthilfegruppe "Autismus Rosenheim" gründete, wurde sie völlig überrannt. 400 Mitglieder hat die Gruppe heute und nach wie vor würden sich betroffene Eltern, aber auch Lehrer und Behörden mit Beratungsbedarf melden.

Autismus wird oft missverstanden und ist mit vielen Klischees behaftet, so Hennig. Die 34-jährige versteht die Probleme der Menschen, die sich bei ihr melden. Katrin Hennig und ihrer Mitstreiterin Nadine Noren, ebenfalls Mutter eines autistischen Kindes, haben den Verein "Autismus Rosenheim" gemeinsam gegründet. Sie bieten Beratung, Vorträge und Seminare an und arbeiten mit Autisten auf Augenhöhe zusammen.


5