5

Rückkehrer in Grafenau Und täglich grüßt das Storchenweibchen

Freude in Grafenau: Das Storchenweibchen, das schon im vergangenen Jahr auf dem Dach der Nationalparkverwaltung gebrütet hat, ist zurückgekommen. Nun braucht die Verwaltung aber Unterstützung aus der Bevölkerung.

Von: Veronika Meier

Stand: 16.05.2018

Storchendame auf Dach der Grafenauer Nationalparkverwaltung | Bild: Screenshot: Annette Nigl / Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Ein Ring hat sie verraten: Die Storchendame, die derzeit auf dem Gebäude der Nationalparkverwaltung in Grafenau im Nest sitzt, ist die selbe, die auch schon im vergangenen Jahr dort gebrütet hat. Der Parkverwaltung ist es gelungen, die Ringnummer am Bein des Storches abzulesen.

Sächsin in Niederbayern

Der Leiter der Umweltbildung, Lukas Laux, ist erfreut, dass die Störchin ihrem Standort treugeblieben ist.

"Es freut uns, dass das Storchenweibchen wieder nach Grafenau zurückgekommen ist und das Nest besetzt hat."

Lukas Laux

Das Weibchen wurde 2004 in Gallin im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt beringt, so Laux. Zum Männchen gibt es keine Informationen, da der Vogel keinen Ring ums Bein trägt.

Hilfe bei der Eier-Suche

Nun wartet die Nationalparkverwaltung darauf, ob sich bei dem Storchenpaar tatsächlich Nachwuchs einstellt. Noch seien keine Eier zu sehen, sagt Laux.

"Das Weibchen sitzt zwar beharrlich im Nest. Ob dort auch ein Gelege ist, wissen wir jedoch nicht."

Lukas Laux

Es könne auch sein, dass das Weibchen mögliche Eier vor den heißen Temperaturen in den vergangenen Tagen schützt. Über eine Storchenkamera auf der Homepage des Nationalparks können Interessierte das Nest anschauen und Beobachtungen der Nationalparkverwaltung melden.

Nachwuchs aus Grafenau

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Storchenweibchen Eier gelegt, aus denen im Mai zwei Junge geschlüpft sind. Die Jungvögel wurden ebenfalls beringt und in einem weltweiten Netz registriert. So kann der Weg der Tiere nachverfolgt werden.


5

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: