3

Dauerbetrieb Waldbahn Online-Petition für Bahnstrecke Viechtach-Gotteszell gestartet

Für den Waldbahn-Dauerbetrieb zwischen Gotteszell (Lkr. Regen) und Viechtach will der Verein Go-Vit Unterschriften sammeln. Der Probebetrieb läuft noch bis September.

Von: Renate Roßberger

Stand: 17.05.2018

Der Verein Go-Vit, der sich seit Jahren für den öffentlichen Nahverkehr im Bayerischen Wald einsetzt, hat eine Online-Petition (openpetition.de/region/petition/Landkreis_Regen) für den Dauerbetrieb auf der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach gestartet. Auf der Bahnstrecke im Bayerischen Wald fahren noch bis September 2018 die Züge im Probebetrieb. Noch hat die bayerische Staatsregierung nicht entschieden, ob sie auf Dauer weiter fahren, was auch der Landkreis fordert.

Mindestens 1.100 Unterschriften

Bis zum 15. Juli will der Verein mit der Online-Petition mindestens 1.100 Unterschriften sammeln, die dann an die bayerische Verkehrsministerin Ilse Aigner (CSU) überreicht werden sollen. Als Argumente für den Dauerbetrieb nennt man unter anderem die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Stadt und Land. Der Zug zwischen Gotteszell und Viechtach im Stundentakt bedeute "Lebensqualität und persönliche Freiheit".

"Darauf hat unsere ländliche Region dasselbe Recht wie die Ballungsgebiete."

Website Go-Vit

Der Raum Viechtach sei 20 Jahre lang vom Schienenpersonenverkehr abgeschnitten gewesen. Dorthin dürfe man nicht zurück, so Go-Vit auf seiner Website. Außerdem sei die "landschaftlich wunderschöne Bahntrasse am Fluß Regen" auch touristisch wichtig.

Fahrgastzahlen noch nicht erreicht

Die Bahnstrecke Viechtach-Gotteszell war in den 90er-Jahren stillgelegt und vor zwei Jahren auf Drängen der Region für einen Probebetrieb reaktiviert worden. Noch erreicht man aber nicht die Fahrgastzahlen, die die Staatsregierung für einen Dauerbetrieb als Messlatte angesetzt hat.


3

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

e44.5, Montag, 21.Mai, 19:42 Uhr

4. VIT bleibt fit!

Die Viechtach-Bahn gehört zum Waldbahnnetz - sie ist eine ideale Ergänzung zur Waldbahn Plattling - Bayerisch Eisenstein. Zum Kostenargument: DB-Netz macht im Fernverkehr soviel Gewinn, dass es Geld an den Bund abführen muss!! Und die Vorstände verdienen sechsmal soviel wie der Herr Bundesverkehrsminister aus Niederbayern .... Kein Geld für Nahverkehr???

Heinz Over, Dirnitzweg 7, 93499 Zandt, Freitag, 18.Mai, 18:54 Uhr

3. Dauerbetrieb auf der Waldbahnstrecke Gotteszell-Viechtach

Es wäre eine Schande die wohl schönste Strecke des Bayerischen Waldes nicht zu erhalten. Für die Menschen in unserer Heimat und für unsere Gäste aus anderen Bundesländern.

Ulrich Grosse, Donnerstag, 17.Mai, 23:04 Uhr

2. Unterschriftensammlung

Hallo,

ich werde nicht unterschreiben, aber ich werde mitfahren. Es ist eine wunderschöne Strecke, die man zwischen Plattling, Gotteszell und Viechtach befährt. Eventuell werde ich sogar ein paar Tage Urlaub im Regental machen, da die Anreise für mich aus Tübingen sonst ja nur aus bahnfahren bestünde.

Nürnberger, Donnerstag, 17.Mai, 12:40 Uhr

1. Betriebsverlust übernehmen

Wenn sich Go-Vit dazu bereit erklärt, die aus dem Betrieb entstehenden Verluste zu übernehmen, dann klappt das mit dem Dauerbetrieb. Oder fordert der Verein nur und zahlen sollen die anderen?
Wenn so viele Leute den Dauerbetrieb auf der Strecke wollen und dann auch tatsächlich fahren, wäre eine solche Verlustübernahmeerklärung kein Problem, denn dann müssten statt Verlusten satte Gewinne eingefahren werden. Oder sieht es mit den Bahnnutzern doch nicht so rosig aus?

  • Antwort von Christian, Freitag, 18.Mai, 09:00 Uhr

    Ihrer Aussage nach schlusszufolgern müsste Bayern auf 90% des Bahn-Nahverkehrs verzichten. Tolles Argument!

  • Antwort von Josef, Sonntag, 20.Mai, 11:02 Uhr

    nach ihnen würde es keine Autobauer geben, die machen nur Verluste auf Kosten anderer, die angeblichen Gewinne sind nur Schulden der Autobesitzer oder schöngerechnete Zahlen der eigenen Hausbank!