2

Landgericht Landshut Auto als Waffe benutzt - Geständnis zum Prozessauftakt

Am Landgericht Landshut muss sich heute ein 51 Jahre alter Mann wegen versuchten Mordes verantworten. Er soll mit seinem Auto versucht haben, zwei Menschen zu überfahren. Zum Prozessauftakt gab er die Tat im Wesentlichen zu.

Von: Andreas Mack

Stand: 13.03.2018

Der Angeklagte vor dem Landgericht Landshut. Er soll mit seinem Auto zwei Menschen überfahren haben. | Bild: BR/Andreas Mack

Vor dem Landgericht in Landshut hat am Dienstag der Prozess gegen einen 51 Jahre alten Mann wegen versuchten Mordes begonnen. Er soll einem 24-Jährigen nach einem Streit in einer Vilsbiburger Bar eine Flasche auf den Kopf geschlagen haben.

Angeklagter gibt Tat im Wesentlichen zu

Anschließend stieg der Angeklagte in sein Auto. In Panik wollte er weg, sagte er heute vor Gericht. Dass er dabei eine Frau angefahren hat, habe er nicht bemerkt. Allerdings habe er einen Mann zu spät gesehen und mit seinem Wagen erfasst. Der Mann und die Frau haben sich dem Flüchtenden in den Weg gestellt. Er bestritt aber eine Tötungsabsicht.

Der Angeklagte bedauere den Vorfall zutiefst, so sein Verteidiger. Der Alkohol habe bei dem Vorfall eine große Rolle gespielt.

1,6 Promille Alkohol im Blut

Als die Polizei den 51-Jährigen nach seiner Flucht stellen konnte, wurden bei ihm mehr als 1,6 Promille festgestellt. Für den Prozess sind noch zwei weitere Verhandlungstage angesetzt worden. Mit einem Urteil wird im April gerechnet.


2