Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Windows-10-Update zurückgezogen | BR24

© dpa/pa

Microsoft-Deutschland-Zentrale in München

Per Mail sharen

    Windows-10-Update zurückgezogen

    Microsoft hat das Herbst-Update von Windows 10 gestoppt. User hatten geklagt, dass Dateien dadurch verschwinden. Die Firma untersucht jetzt die Probleme.

    Per Mail sharen

    Wer das Update 1809 heruntergeladen, jedoch noch nicht installiert habe, sollte es keinesfalls aufspielen und eine Aktualisierung abwarten, so Microsoft. Die neue Version von Windows 10 sollte eigentlich Detailverbesserungen bringen, so zum Beispiel eine veränderte Suche sowie eine geräteübergreifende Zwischenablage.

    Dateien einfach weg

    Nachdem Nutzer über verschwundene Daten klagten, habe Microsoft das Ausspielen der Software nun vorübergehend gestoppt.

    "Wir haben den Rollout des Windows 10-October 2018-Updates (Version 1809) für alle Benutzer gestoppt, da wir vereinzelte Berichte von Benutzern erhalten haben, bei denen nach der Aktualisierung einige Dateien fehlen." Microsoft Homepage

    Vor allem auf dem Internetportal Reddit wurde über Probleme von Windows-10-Anwender nach dem Update berichtet. Nicht nur Dateien, sondern auch Programme soll danach das Update verschoben oder gelöscht haben.

    Schon bei der Update-Version 1803 kam es zu großen Schwierigkeiten. Vor vier Tagen kam nun die Version 1809 heraus und es läuft wieder nicht rund. Microsoft bittet alle Nutzer sich bei Schwierigkeiten an den Support zu wenden und auf die nächste Aktualisierung warten, an der bereits gearbeitet wird.

    Mehr zum Thema
    • Warum Windows 10 eine Datenkrake ist
    • Keine Android-Apps für Windows
    Autor
    • BR24 Redaktion
    Schlagwörter