Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Vodafone schaltet erstes 5G-Netz in Deutschland frei | BR24

© picture alliance/Xinhua

Vodafone bietet ab morgen in Teilen Deutschlands 5G

Per Mail sharen
Teilen

    Vodafone schaltet erstes 5G-Netz in Deutschland frei

    Ab morgen werden erste Smartphone-Nutzer in Deutschland mit dem neuen Standard 5G surfen können. Auch München und einzelne andere bayerische Gemeinden sollen versorgt werden. Fürs Erste bleibt das Angebot aber auf wenige Nutzer beschränkt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der neue Mobilfunk-Standard 5G soll den mobilen Datenverkehr revolutionieren - durch schnellere Übertragungen und bessere Verfügbarkeit. Nachdem monatelang über die Vergabe der 5G-Lizenzen verhandelt wurde, ist die Technologie jetzt in Teilen Deutschlands bereit. Vodafone ist der erste Mobilfunk-Anbieter, der seinen Kunden 5G zur Verfügung stellen will - wenn auch nur an einigen verteilten Orten in Deutschland.

    In Bayern gibt es 5G nicht nur in München

    Erste 5G-Stationen funken ab morgen vor allem in Großstädten wie Köln, Düsseldorf und Hamburg. In Bayern soll auch München versorgt werden. Zu den kleineren Gegenden mit 5G gehört in Bayern die Gemeinde Birgland in der Oberpfalz, Seehausen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Wendelstein im Landkreis Roth.

    International hinkt Deutschland beim 5G-Ausbau aktuell hinterher. In Südkorea ist 5G bereits seit April flächendeckend verfügbar - auch andere Länder sind bereits weiter.

    💡 Was ist 5G nochmal?

    5G steht für den Mobilfunkstandard der fünften Generation. Mit 5G soll das mobile Internet noch schneller werden, Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde sollen per 5G erreicht werden. Damit könnte man beispielsweise einen kompletten Film in Sekundenschnelle herunterladen.

    Wer kann ab morgen 5G nutzen?

    Erst einmal bleibt 5G relativ exklusiv. Das liegt nicht nur daran, dass das Netz sich erst einmal auf Großstädte konzentriert - man benötigt für die 5G-Nutzung auch ein entsprechendes Endgerät. Die wenigstens Smartphones sind im Moment aber schon 5G-fähig, für sie wird weiterhin 4G/LTE der beste Standard bleiben.

    Ändern könnte sich das, wenn der Ausbau schnell voranschreitet: Nachdem Vodafone vorgelegt hat, werden andere Anbieter wie die Telekom und O2 bald nachziehen. Bis Ende des Jahres sollen große Teile von Deutschland mit 5G versorgt sein.