BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Twitter
Bildrechte: Twitter

So sieht Twitters neues Premiumprogramm "Twitter Blue" aus

Per Mail sharen

    Twitter testet Premium-Service "Twitter Blue"

    In Kanada und Australien können Twitter-User ab sofort "Twitter Blue" nutzen. Für umgerechnet etwa 2,50 Euro sollen Twitter Blue-Abonnenten extra Funktionen bekommen, etwa einen besseren Kundendienst. Auch in anderen Ländern soll der Dienst folgen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Gregor Schmalzried

    Twitter hat offiziell seinen neuen Premiumservice Twitter Blue vorgestellt. Obwohl es den Bezahldienst vorerst nur in Australien und Kanada gibt, hat er historische Tragweite. Es ist das erste Mal, dass eine große internationale Social Media-Plattform ein Abo-Modell für Alltags-User anbietet.

    Das steckt in Twitter Blue

    Die Funktionen, die Twitter Blue-User für 3,49 kanadische Dollar oder 4,49 australische Dollar in Zukunft bekommen sollen, sind allerdings wenig revolutionär. Mit Twitter Blue soll es möglich sein, neue Farbmotive auszuwählen und die Farbe des Twitter-App-Symbols zu verändern. Ein Lesezeichenordner-System soll es leichter machen, gespeicherte Tweets in der App zu sortieren.

    Außerdem gibt es für Twitter Blue-User eine "Tweet rückgängig machen"-Funktion. Mit dieser werden Tweets nicht sofort abgeschickt, sondern mit dreißig-sekündiger Verzögerung. Wenn man in dieser Zeit noch einen Tippfehler entdeckt, soll man den Tweet schnell zurückholen können, ohne dass ihn jemand sieht. Der von vielen Usern lange ersehnte "Tweet bearbeiten"-Button ist das allerdings nicht.

    © Twitter
    Bildrechte: Twitter

    Twitter Blues "Rückgängig"-Knopf

    Die vielleicht interessanteste Funktion lässt sich anhand der Ankündigung jedoch kaum bewerten: Ein verbesserter Kundendienst. Da es auf Twitter gelegentlich zu vorübergehenden Sperrungen oder technischen Problemen bei einzelnen Accounts kommt, könnte das vor allem für Menschen nützlich sein, die Twitter beruflich nutzen.

    Kann Twitter sich neu erfinden?

    Twitter Blue ist nur die aktuellste Nachricht in einer langen Reihe von Neuerungen, die Twitter über das vergangene Jahr hinweg vorgestellt hat. Bereits umgesetzt ist eine "Story"-Funktion wie auf Snapchat und Instagram, sogenannte "Fleets". Noch kommen soll die Möglichkeit, sich bei anderen Twitter-Usern mit einem digitalen Trinkgeld zu bedanken.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!