Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Spieletest: The Division 2, Dirt Rally 2, Yoshi's Crafted World | BR24

© BR/Wolfgang Zehentmeier

Drei Herausforderungen: Der Kampf gegen ein Virus, Rally-Fahren wie ein Profi und der Sprung in eine Fantasy-Welt – Wolfgang Zehentmeier hat die drei Computerspiele "Tom Clancy's The Division 2", " Dirt Rally 2" und "Yoshi’s Crafted World" getestet.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Spieletest: The Division 2, Dirt Rally 2, Yoshi's Crafted World

Drei Herausforderungen: Der Kampf gegen ein Virus, Rally-Fahren wie ein Profi und der Sprung in eine Fantasy-Welt – Wolfgang Zehentmeier hat die drei Computerspiele "Tom Clancy's The Division 2", "Dirt Rally 2" und "Yoshi’s Crafted World" getestet.

Per Mail sharen
Teilen

In "Tom Clancy's The Division 2" für Playstation 4, Xbox One und PC hat ein Virus große Teile der Menschheit dahingerafft. Der Rest - infiziert oder nicht - kämpft um die verbleibenden Ressourcen.

Blasser Charakter

Wieder schlüpfen wir in die Rolle eines Agenten mit militärischer Vorgeschichte, der Nicht-Infizierte vor Kranken oder marodierenden Banden beschützen soll. Zwar können wir das Aussehen der Spielfigur verändern, auf das Spiel hat das aber keine Auswirkungen. Überhaupt bleibt unser Held recht blass und konturlos, was möglicherweise auch damit zusammenhängt, dass er niemals spricht, während alle anderen ihm ein Ohr abkauen.

Sieben Monate sind vergangen

Die Story in Teil 2 springt sieben Monate weiter - vom winterlichen New York ins sommerliche Washington DC. Unsere erste Basis ist denn auch gleich das Weiße Haus. Daneben führen uns die einzelnen Missionen in viele Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt, was die Spielwelt recht authentisch und lebendig macht.

Beschützen, ballern, bauen

Die Aufgaben in "The Division 2" bestehen darin, Gegenstände zu finden, Regionen zu erobern oder Leute zu beschützen. Dabei gehen einem die Bewohner immer wieder hilfreich zur Hand. Mit der Zeit kann man die Basen immer weiter ausbauen und den eigenen Charakter verstärken, um so in immer gefährlichere Regionen der Stadt vorzudringen.

Dabei können im Multiplayermodus andere menschliche Spieler helfen - eine der Besonderheiten von "The Division 2". Allerdings ist das - wie bei anderen Multiplayerspielen auch - auf den Konsolen an die Mitgliedschaft bei Xbox Gold oder Playstation Plus gebunden. Kostenpunkt: rund 60 Euro im Jahr. Auf dem PC dagegen ist das Mehrspielererlebnis kostenfrei.

"The Division 2" ist ein solide gemachter Endzeit-Shooter, der vor allem durch seine Umgebung und die exakte Steuerung überzeugt.

© Codemasters

Spielszene aus "Dirt Rally 2"

Dirt Rally 2

Action ganz anderer Art bietet "Dirt Rally 2" für die Playstation 4, Xbox One und Windows PC. In der anspruchsvollen Rally-Simulation spritzen Dreck und Schotter in fast jeder Kurve. Die Wagen heizen durch ganz unterschiedliche Landschaften in Polen, Spanien oder Argentinien bis nach Neuseeland und New England an der Ostküste der USA.

Anfänger brauchen hohe Frustrationstoleranz

Die Rally-Simulation lässt dabei selbst altgediente Fahrer an manchen Strecken verzweifeln. Denn mit lässigen Arkade-Rennen hat "Dirt Rally 2" nichts am Hut: Das Spiel bietet Rally-Sport ganz nah an der Realität. Anfänger brauchen - bis auf ein paar Rennen zu Beginn - eine hohe Frustrationstoleranz: Es gibt keine Einführung, der Schwierigkeitsgrad ist happig und die KI-Fahrer schrecken vor nichts zurück.

Spielwiese für Rally-Fans

Leider fehlen Bergstrecken und Rennen auf Schnee und Eis. Doch knapp 40 Autos in verschiedenen Klassen, ein realistisches Fahrverhalten und ein Schadensmodell, das jeden Fahrfehler sofort bestraft, machen "Dirt Rally 2" für alle, denen es gar nicht Rally genug sein kann, zur idealen Spielwiese.

© Nintendo

Spielszene "Yoshi's Crafted World"

Yoshi`s Crafted World

Das Jump-and Run "Yoshi -Crafted World" ist für die Nintendo Switch erschienen. Yoshi, das rundliche Fantasiewesen mit der großen Nase, der langen Zunge und den kleinen Flügeln bewegt sich in der Regel von links nach rechts durch die Level seiner zweidimensionalen Welt.

Auf der Jagd nach fünf Kristallen

Unser Held hüpft und fliegt darin rum, weicht Hindernissen und Gegnern aus und muss allerlei Münzen und Blumen einsammeln. Die braucht er, um neue Level freizuschalten und am Ende die fünf Kristalle der Traumsonne zurückzuholen. Die haben nämliche der böse Mini Bowser und die Hexe Kamek geklaut.

Tolles Level-Design im Bastel-Look

Aber die Geschichte ist bei Jump-and-Run-Spielen wie "Yoshi's Crafted World" sowieso eher Nebensache. Wichtiger ist das Level-Design. Und hier spielt Nintendo seine ganze Erfahrung aus: immer fair und doch auch herausfordernd. Dazu kommt der passende Look und der ist crafted, also selbst gebastelt. Wolken, Kühe oder ganze Häuser sind Aufsteller aus Pappe. Yoshi kann mit Eiern auf die Kulisse werfen. Die fällt um und es tauchen immer wieder Seiten- und Geheimwege auf.

Für junge und gesetztere Jump-and-Run-Fans

Auf diese Art kann man die Level mehrmals spielen, bis man alles entdeckt hat. Viele Level darf man zudem rückwärts, also vom Ziel zum Start, und aus der Sicht hinter den Kulissen mit neuen Aufgaben noch mal spielen. Trotz knuffigem Stil und niedlicher Anmutung: "Yoshi's Crafted World" ist kein reines Kinderspiel. Denn das abwechslungsreiche Level-Design und immer neue Herausforderungen machen es auch zu einem Leckerbissen für gesetztere Jump-and-Run-Fans.