BR24 Logo
BR24 Logo
Netzwelt

Snapchat wappnet sich gegen Konkurrenten Facebook | BR24

© picture alliance / empics

Snapchat hat neue Funktionen vorgestellt

Per Mail sharen
Teilen

    Snapchat wappnet sich gegen Konkurrenten Facebook

    Snapchat will anders als Facebook nicht mit Datenskandalen im Rampenlicht stehen - sondern mit neuen Funktionen wie der Integrierung in andere Apps. Jetzt hat die Foto-Chat-App einige Neuerungen vorgestellt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Snapchat ist das freundliche soziale Netzwerk: Während über die Apps des Facebook-Konzerns Facebook, Instagram und WhatsApp immer wieder Datenskandale und Fahrlässigkeiten enthüllt werden, bleibt bei der Foto-App Snapchat weiter alles im Reinen – so scheint es zumindest. Nur reicht das nicht, um weiter erfolgreich zu sein: Seitdem Instagram große Teile von Snapchat direkt kopiert hat, tut sich das Original bei den Nutzerzahlen schwer.

    Jetzt geht Snapchat zum Angriff über und hat neue Funktionen vorgestellt, die den Facebook-Konkurrenten stärken sollen.

    1. Wilde Spielereien mit Augmented Reality

    Augmented Reality - AR - ist spätestens seit Pokemon Go ein vieldiskutiertes Thema in der Smartphone-Welt. Hier geht es darum, Kamerabilder aus der echten Welt digital zu manipulieren - mit Filtern und digital eingefügten Elementen. Snapchat zeigt jetzt, wie das aussehen kann: Wer die Welt durch die Snapchat-Kamera betrachtet, der kann sie dazu bringen, die verrücktesten Sachen anzustellen. Ein Beispiel zeigt die Firma auf ihrem Twitter-Account:

    2. Eine neue Spiele-Plattform

    Ein weiterer Schritt: Snapchat startet eine Spiele-Plattform namens Snap Games. Ein erstes Spiel, Bitmoji Party, erlaubt es Nutzern, gegeneinander in verschiedenen Wettkämpfen anzutreten - statt Super Mario oder Lara Croft sind in dieser Art von Videospiel virtuelle Avatare der Nutzer selbst die Protagonisten.

    3. Snapchat öffnet sich dem Rest des Internets

    Bestimmte Snapchat-Funktionen kann man in Zukunft auch auf anderen Apps posten. Die eigene Snapchat-Story kann man zum Beispiel bald auch auf Tinder teilen. Und die Avatar-Funktion Bitmoji kann man in Zukunft mit der Smart-Watch FitBit oder der Bezahl-App Venmo verbinden. Auch mit Netflix wird eine Kooperation eingegangen. Snapchat öffnet sich so für den Rest des Internets – bisher war die App immer sehr abgeschlossen und erlaubte kaum Links.