Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Schweinfurter Luchs wirbt jetzt für Fast Food in den USA | BR24

© BR Fernsehen

Der dickste Luchs aus dem Schweinfurter Wildpark macht jetzt Werbung für eine US-amerikanische Fastfoodkette. Dabei hat Rufus inzwischen rund zehn Kilo abgespeckt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schweinfurter Luchs wirbt jetzt für Fast Food in den USA

Luchse gelten als seltene Wildtiere. Ein ganz besonderes Exemplar ist Rufus aus dem Wildpark in Schweinfurt. Jetzt hat es der übergewichtige Luchs zu internationaler Berühmtheit geschafft – als "Werbemodel" für eine Restaurant-Kette in den USA.

Per Mail sharen

Er wurde bekannt als "dickster Luchs Deutschlands" und hat es sogar bis in die New York Times geschafft: Luchs Rufus aus dem Schweinfurter Wildpark an den Eichen. 2018 brachte Rufus stattliche 48 Kilo auf die Waage – er war schlichtweg ein kugelrunder Luchs.

Vom runden Luchs zum Star im Netz

Mit seinen paar Pfunden zu viel ist Rufus jetzt sogar ein Werbestar. Die amerikanische Restaurantkette "Pluckers Wing Bar" hat aktuell ein Foto von Rufus in den sozialen Netzwerken gepostet. Darauf sieht man Rufus – auf dem Po sitzend – dick und rund, darunter der Spruch: "me with a belly full of wings wondering if I should order fried Oreos too“. Frei übersetzt: "Ich und mein dicker Bauch voll mit Hähnchen-Flügeln – und ich frage mich, ob ich noch frittierte Oreos bestellen soll!"

In der in Texas und Louisiana ansässigen Restaurantkette gibt es vor allem Hähnchen, Chicken Wings und Co. Thomas Leier, der Leiter des Schweinfurter Wildparks an den Eichen hat das Foto schon kommentiert: "Schaut mal, die machen Werbung mit unserem Luchs!“

Rufus hat inzwischen abgespeckt

© Florian Dittert / Wildpark Schweinfurt

Er gilt als einer der schwersten Luchse in Deutschland: Rufus aus dem Wildpark Schweinfurt.

Rufus wurde 2005 in Schweden geboren, ist also mit 14 Jahren schon ein betagter Herr. 2013 wurde er kastriert, was eine Gewichtszunahme zur Folge hatte. Im Dezember 2015 brach sich Rufus dann auch noch an der Vorderpfote den Mittelfußknochen. Die Folge: Er hatte noch weniger Bewegung und nahm noch mehr zu. Am Ende hat Rufus im vergangenen Jahr stolze 48 Kilo gewogen – und wurde dadurch bekannt als "dickster Luchs Deutschlands".

Inzwischen hat Rufus deutlich abgespeckt. Er dürfte momentan 38 bis 40 Kilo auf die Waage bringen, sagt Thomas Leier, der Tierpark-Leiter.