BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Landratsamt Schwandorf
Bildrechte: Landratsamt Schwandorf

Der Schwandorfer Landrat Ebeling testet das Videokonferenzsystem "BigBlueButton" für Schulen

9
Per Mail sharen

    Oberpfälzer Landkreise unterrichten im eigenen Chat-System

    Während Bayerns Lernplattform Mebis mit Ausfällen nervt, etablieren Oberpfälzer Landkreise ein eigenes System für digitalen Unterricht. Jetzt beteiligt sich auch der Landkreis Schwandorf am Videokonferenzsystem "BigBlueButton".

    9
    Per Mail sharen
    Von
    • Marcel Kehrer

    Möglichst bald nach den Weihnachtsferien sollen Schülerinnen und Schüler im Landkreis Schwandorf auch via "BigBlueButton" in den Unterricht gehen können. So heißt das Videokonferenzsystem, das immer mehr Oberpfälzer Landkreise einsetzen. Nun hat sich auch der Landkreis Schwandorf angeschlossen und zwei eigene Server gemietet, auf denen er das Programm betreibt. Die Landkreise Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth sowie die Stadt Weiden setzen "BigBlueButton" bereits seit einigen Monaten ein.

    Digitaler Unterricht für alle Schularten

    Ab sofort können sich alle Grund- und Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien und sonderpädagogische Förderzentren im Landkreis Schwandorf anmelden. Eine digitale Schulleiterkonferenz hat bereits über die Software stattgefunden, Lehrerfortbildungen sind angelaufen. Die Kosten für den Betrieb trägt der Landkreis.

    Mehr Datenschutz durch eigene Server

    "BigBlueButton" ist ein Open-Source-Webkonferenzsystem, kostet also keine Lizenzgebühren. Neben Videokonferenzen bietet es weitere Funktionen, die für digitalen Unterricht nützlich sind. Man kann zum Beispiel seinen Bildschirm mit anderen teilen, Präsentationen zeigen, gemeinsam Videos und Audios nutzen oder in privaten Chats reden. Vor allem aber wird das System auf eigenen Servern betrieben. Dadurch hat der Landkreis selbst die Hoheit über die eingestellten Daten.

    Landrat: "Kontakte zumindest digital aufleben lassen"

    Der Datenschutz war einer der Punkte, die den Schwandorfer Landrat Thomas Ebeling (CSU) überzeugt haben. Zudem findet er die Software bedienerfreundlich. "BigBlueButton leistet einen Beitrag dazu, Gespräche und Kontakte zumindest digital aufleben zu lassen, damit in Zeiten von Distanzunterricht und Homeschooling die Bindung der Schüler zu Lehrkräften und Mitschülern erhalten bleibt", meinte Ebeling, nachdem er das System gemeinsam mit Alexander Friedl ausprobiert hatte. Der Beratungsrektor digitale Bildung und Leiter des Medienzentrums im Landkreis Schwandorfer hatte die Einführung der Software angestoßen.

    "Wir werden durch BigBlueButton in Zukunft nicht nur in Coronazeiten gut aufgestellt sein, was digitale Kommunikation betrifft", ist sich Friedl sicher. "Den teilnehmenden Schulen entstehen keine Kosten, diese trägt komplett der Landkreis. Das bedeutet auch eine Entlastung der Gemeinden, die als Sachaufwandsträger für die Grund- und Mittelschulen zuständig sind".

    Gerade auch für Grundschulen sei die Videokonferenz-Software durch ihre bedienerfreundliche Handhabung und einfach strukturierte Darstellung gut geeignet. Die Rektorin der Schwandorfer Kreuzbergschule und Personalratsvorsitzende Maria Karg-Pirzer zeigte sich jedenfalls schonmal angetan und sprach von einer "sich bestimmt lohnenden Investition".

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!