BR24 Logo
BR24 Logo
Netzwelt

Nürnberger Instagrammerin kämpft als #bloggergegenmobber | BR24

© Sarah Pröbster

"Hässlich", "dumm": Mit solchen Begriffen wurde Sarah Pröbster in ihrer Jugend gemobbt.

Per Mail sharen
Teilen

    Nürnberger Instagrammerin kämpft als #bloggergegenmobber

    Die Influencerin Sarah Pröbster kämpft gegen Mobbing. Sie will Opfern zeigen, dass sie nicht allein sind. Ihr Instagram-Kanal zeigt sie mit einer Tüte über dem Kopf, auf der Schmähworte stehen. Viele folgen ihrem Beispiel unter #bloggergegenmobber.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Auf Instagram ist die Nürnbergerin Sarah Pröbster als "Sarah.Margit" berühmt. Sie postet für gewöhnlich zu den Themen Mode sowie Inspiration und lässt ihre 28.000 Follower an ihrem Leben teilhaben. Am Freitag erschien auf ihrem Profil allerdings ein ungewöhnliches Bild: Sie mit einer Papptüte über dem Kopf, darauf die Worte: "hässlich, dumm, iiiih, Flachland". In ihrer Story erzählt Pröbster von ihren Erfahrungen mit Mobbing zur Schulzeit.

    Mitmachaktion #bloggergegenmobber

    Unter dem Hashtag #bloggergegenmobber haben sich inzwischen mehr als 20 Influencer aus der Region ihrer Aktion angeschlossen. Pröbster ruft ihre Fans dazu auf, eigene Erfahrungen mit Mobbing publik zu machen. "Wir möchten den Opfern zeigen, dass sie nicht alleine sind", schreibt sie auf Instagram.

    © Sarah Pröbster

    Viele andere beteiligen sich auf Instagram bereits an der Aktion unter dem Hashtag #bloggergegenmobber.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!