Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Google-Ankündigung: Huawei versichert Kunden Bestandsschutz | BR24

© dpa-Bildfunk/Andre M. Chang

Auf Geheiß von US-Präsident Trump: Google verweigert Huawei Updates

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Google-Ankündigung: Huawei versichert Kunden Bestandsschutz

Der chinesische Smartphone-Hersteller will seinen Kunden auch künftig Updates anbieten. Das erklärte das Unternehmen schriftlich. Der US-Konzern Google hatte angekündigt, Huawei nicht mehr vollwertig mit seinem Betriebssystem Android auszurüsten.

Per Mail sharen

Am Vormittag deutscher Zeit reagierte Huawei auf die Google-Ankündigung: Allen Kunden, die Smartphones oder Tablets des Herstellers besitzen, werde man auch künftig Sicherheitsupdates anbieten. Das teilte das Unternehmen schriftlich mit. Der Konzern, der in Deutschland unter dem Markennamen "Huawei" auftritt, betonte außerdem, dass man in den vergangenen Jahren sehr eng an der Weitereinwicklung von Android mitgearbeitet habe, davon hätten Kunden und die Smartphone-Industrie insgesamt profitiert.

Google beugt sich der Anordnung der US-Regierung

Der amerikanische Internetkonzern Google hatte gestern Abend erklärt, dass er einer Anordnung der US-Regierung folgen werde und künftige Huawei-Geräte, die mit Android laufen, aus dem Konzerneigenen so genannten "Play Store" aussperren wolle.

Bereits ausgelieferte Geräte sind nicht betroffen

Für künftige Huawei-Telefone und Smartphones bedeutet das: Sie werden dann ohne Google-Dienste ausgeliefert und – besonders wichtig – auch bestimmte Sicherheitsfeatures fehlen. Geräte, die bisher im Einsatz sind, das bestätigte auch Google ausdrücklich, sind nicht betroffen.

China will Entwicklung beobachten

Auch Chinas Staats- und Parteiführung äußerte sich inzwischen kurz. Man habe von der Nachricht aus den Medien erfahren, erklärte Regierunsgsprecher Lu Kang. Man werde die Situation weiter genau beobachten. Man wolle chinesischen Firmen helfen, ihre zustehenden Rechte gerichtlich durchzusetzen.