BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Möglicher Corona-Impfstoff als Dämpfer für die Distance-Economy | BR24

© Picture Alliance

An der Börse ging es die Tage bergauf - aber nicht für alle Branchen.

1
Per Mail sharen

    Möglicher Corona-Impfstoff als Dämpfer für die Distance-Economy

    Des einen Freud, des anderen Leid: Der Impf-Durchbruch von Biontech hat die Börsen in Euphorie versetzt - aber nicht alle Werte profitieren. Corona-Aktien, die gerade noch angesagt waren, rauschen in den Keller.

    1
    Per Mail sharen

    Es ist eine Nachricht, die sehnlichst erwartet wurde: Das Mainzer Unternehmen Biontech hat Zwischenergebnisse vorgestellt, die einen Impfschutz vor Corona in Aussicht stellen. Die Börsen reagierten mit einem Kursfeuerwerk, der Dax schoss um 600 Punkte nach oben. Profitiert haben dabei vor allem Aktien, die durch Corona ziemlich gebeutelt wurden.

    Die Lufthansa und Tui legten kräftig zu und auch der Aktienkurs des Ticket-Services Eventim stiegt um etwa 15 Prozent. Nicht zuletzt wirkten sich die guten Nachrichten auch auf Biontech selbst aus. Der Aktienkurs der Firma profitierte allerdings schon in den vergangenen Monate von der Corona-Pandemie, und der damit verbundenen Notwendigkeit eines Impfstoffs.

    Verluste im zweistelligen Prozent-Bereich

    Andere Corona-Gewinnler mussten hingegen "kräftig Federn lassen" und dies traf vor allem Unternehmen der sogenannten "Distance Economy" - das heißt Unternehmen die von der Corona-Krise profitierten, weil sie Dienste bereitstellen, die in Zeiten von Lockdowns und "Social Distancing" gefragt sind.

    Zur "Distance Economy" gehören beispielsweise der Messenger "Slack", die Videokonferenzlösung "Zoom", aber auch Netflix, das in Corona-Zeiten den Gang ins Kino ersetzt oder "Peloton", eine Firma, die ihren Kunden ein Hightech-Fitnessrad in die Wohnungen stellt, über das man an Online-Kursen teilnehmen kann.

    Grund für schlechte Nachrichten? Gute Nachrichten!

    Die "Peloton" Aktie verbilligte sich um 20 Prozent, auch "Zoom2 und der DAX-Neuling Delivery Hero mussten kräftig Federn lassen. Und für weitere Brachen waren die guten Corona-Nachrichten ebenfalls keine guten Nachrichten mit Blick auf den Börsenkurs.

    Computerspiel-Unternehmen verloren teilweise massiv, auch, oder gerade, weil sie in der Zeit der Pandemie zu den Gewinnen gehörten . Und dennoch: Von einer schnellen Überwindung der Pandemie und der damit verbundenen Erholung der Wirtschaft dürften am Ende alle profitieren, auch die Unternehmen, die gerade an der Börse nicht so hoch im Kurs stehen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!