Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Landesamt für Datenschutz: Seiten haben Defizite bei Passwörtern | BR24

© picture-alliance/dpa

Datenschutz

Per Mail sharen

    Landesamt für Datenschutz: Seiten haben Defizite bei Passwörtern

    Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat die Ergebnisse einer Untersuchung zur Sicherheit im Netz veröffentlicht. Die Resultate der getesteten Internet-Plattformen offenbarten einen großen Nachholbedarf.

    Per Mail sharen

    Das Landesamt hat 20 Online-Dienste mit sehr großer Reichweite in Deutschland nach Datenschutzkriterien untersucht, darunter Streaming- und Videoportale, Preisvergleich-Seiten, Fotoservices, E-Mail-Dienste, soziale Netzwerke und verschiedene Shop-Seiten. Die Namen der getesteten Seiten wurden nicht bekannt gegeben.

    Keine starken Passwörter nötig

    Das Ergebnis: Im Umgang mit Passwörtern und Tracking-Werkzeugen wurden zahlreiche Defizite gefunden. Sie geben laut Landesamt Anlass für Aufsichtsverfahren. Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) stellte fest, dass bei keinem dieser Dienste starke Passwörter von den Nutzern gefordert werden. So seien die Passwörter oft zu kurz und zu einfach und damit nicht sicher.

    Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen und Hilfestellungen zum Schutz des Accounts seien nur bei einigen Diensten zu finden. Das BayLDA wird diese Punkte im Nachgang im schriftlichen Verfahren oder vor Ort bei den bayerischen Firmen untersuchen.

    "Cookie-Banner" oft wirkungslos

    Weiterhin untersuchte das BayLDA bei 40 großen bayerischen Anbietern, ob die Nutzer transparent über die Einbindung von Drittanbietern, insbesondere von Tracking-Tools, auf der Webseite informiert werden. Im Fokus standen dabei sogenannte "Cookie-Banner", über die eine Einwilligung der Nutzer eingeholt werden soll.

    Auch hier war das Ergebnis desolat, so das Landesamt. Die vorhandenen Cookie-Banner störten meistens nicht nur die Benutzerfreundlichkeit der Dienste, sondern seien auch völlig wirkungslos, so das BayLDA.