BR24 Logo
BR24 Logo
Netzwelt

Jeder Zweite kommuniziert per Videochat oder Online-Telefonie | BR24

© picture alliance/Annette Riedl/dpa-Zentralbild/ZB

Zwei Jungs telefonieren mit einem Freund über Video-Anruf.

Per Mail sharen

    Jeder Zweite kommuniziert per Videochat oder Online-Telefonie

    Fast 90 Prozent aller Deutschen nutzen laut Statistischem Bundesamt das Internet - am häufigsten für E-Mails. Auch vor Corona waren Videochats und Online-Telefonie beliebt: Jeder Zweite kommunizierte vergangenes Jahr auf diesem Weg.

    Per Mail sharen

    Telefonieren via Internet oder Videochats sind seit Corona bei vielen Menschen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, nicht allein aus beruflichen Gründen. Das Statistische Bundesamt hat nun in einer neuen Datenerhebung ermittelt, dass Video-Telefonate etwa über Skype, Zoom, Facetime, WhatsApp oder Viber schon vor Corona beliebt waren. Demnach nutzte mehr als die Hälfte (52 Prozent) der rund 74 Millionen Menschen ab zehn Jahren in Deutschland im ersten Quartal solche Dienste.

    In der Statistik wurde außerdem festgehalten, wofür die meisten Deutschen das Internet eigentlich nutzen. Es mag auf den einen oder die andere archaisch wirken, aber mit 79 Prozent liegt hier die Kommunikation per E-Mail ganz vorne.

    E-Mails bei Älteren beliebt, Messenger bei Jüngeren

    Knapp dahinter folgt die Suche nach Informationen über Waren und Dienstleistungen für private Zwecke (78 Prozent). Erst dann kommen Messengerdienste wie Whatsapp oder Telegram (71 Prozent). Nachrichten im Netz lesen laut der Statistik 64 Prozent der Deutschen. Und nur knapp die Hälfte ist auf sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook oder Instagram unterwegs- insgesamt sind es 48 Prozent.

    Allerdings muss man hier auch zwischen den Altersgruppen differenzieren. Während junge Menschen zwischen zehn und 24 Jahren sehr viel Wert auf schnelle Kommunikation über das Internet legen und besonders häufig Messenger (93 Prozent) und soziale Netzwerke (78 Prozent) nutzen, stehen bei den 25- bis 54-Jährigen die E-Mail-Kommunikation und die Informationssuche über Waren und Dienstleitungen im Vordergrund (jeweils 93 Prozent).

    Fast neun von zehn Menschen nutzen das Internet

    Ältere Menschen ab 55 Jahren setzen laut der Statistik ähnliche Prioritäten wie die mittleren Jahrgänge. Sie informieren sich online zu Gesundheitsthemen und lesen Online-Nachrichten (je 50 Prozent). Rund vier von zehn nutzten Sofortnachrichtendienste sowie Online-Banking.

    Generell lässt sich aus den Daten noch ablesen, dass - wenig überraschend - inzwischen fast neun von zehn Deutschen das Internet nutzen. Insgesamt waren 88 Prozent der Bevölkerung ab zehn Jahren iim ersten Quartal 2019 online - das entspricht 65 Millionen Menschen in Deutschland.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!