BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Internet-Witze zu Corona | BR24

© Twitter

Einer der bekanntesten Corona-Witze, der gerade durch das Netz gereicht wird: Der "Wie wollen Sie zahlen?"-Witz.

11
Per Mail sharen

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Internet-Witze zu Corona

    Social Distancing, Hamsterkäufe, Isolation, Quarantäne und immer mehr Kranke und auch Tote: Lustig ist das nicht. Trotzdem sprießen im Netz die Corona-Witze. Dafür gebe es auch gute Gründe, sagen Psychologen.

    11
    Per Mail sharen

    Bildtafeln, auf denen steht "How do you pay? VISA, Mastercard, Klopapier?". Eine filmreife Geldübergabe zwischen zwei Gangstern, nur eben mit Klopapier anstatt mit Geld. Und natürlich: Leute, die um Klopapier pokern.

    Seit ein paar Wochen findet man sie im Netz überall: Witze, die die gefühlt schwindelerregende Wertsteigerung von WC-Papier auf Korn nehmen. Witze über Klopapier ist zum wichtigsten Subgenre der Corona-Witze geworden. Und Corona-Witze wiederum boomen. Egal ob es um das Homeoffice geht….

    … oder um #socialdistancing oder #stayathome. Ein Beispiel: Videos der ausgestorbenen Innenstädte, die mit dramatischer The-Walking-Dead-mäßiger Musik unterlegt werden.

    Auch kuriose Beobachtungen oder Fundstücke werden im Netz fleißig geteilt. Etwa unkonventionelle Atemmasken.

    Und selbst vor König Fußball macht der Corona-Humor keinen halt...

    Schon längst nehmen sich auch Comedians Corona an. Mr. Uekusa beispielsweise ist eine kleine Internet-Berühmtheit. Sein humoristischer Power-Move: Eine Tischdecke so schnell von seinem nackten Körper ziehen, dass der Clip nicht gegen den Jugendschutz verstößt. Jetzt wird Mr. Uekusa vom Internet für seine Corona-Version seines populären Tricks gefeiert.

    Corona-Humor ist oft kreativ und macht die Beschränkungen zum Thema, denen die Bürger ausgesetzt sind. Hier ein Clip zum Thema "Urlaubsfeeling trotz Quarantäne":

    Im Netz findet es nicht jeder gut, dass über Corona Witze gerissen werden. Gegen diese Haltung wiederum wehrte sich bereits vor einiger Zeit der Moderator Micky Beisenherz. Er sagt: Wer gegen Corona-Humor ist, der hat nicht begriffen, wie ernst die Lage ist.

    Zu allen Zeiten hat der Mensch sich Humor bedient, auch und gerade dann, wenn es eigentlich nichts zu Lachen gab. "Wir müssen blöde Corona-Witze machen, weil so die Situation für uns erträglicher wird“, sagt der Psychologe Sebastian Bartoschek.

    "Humor ist das letzte, was dem Menschen bleibt." Sebastian Bartoschek, Psychologe

    Selbst in der schlimmsten aller Katastrophen, nämlich im Holocaust, hätten sich die Gefangenen Witze erzählt. "Wenn du nichts machen kannst, kannst du dich wenigstens noch darüber lustig machen. Dadurch stellst du dich über das Subjekt Deiner Angst und nimmst ihr ein Stück weit den Schrecken", so Bartoschek.

    Klar ist aber auch, dass Corona-Witzen bisweilen als verletzend empfunden werden können. Der 62-jährige chinesische Künstler Ai Weiwei schrieb vor einiger Zeit auf Instagram: "Das Coronavirus ist wie die Pasta. Die Chinesen haben sie erfunden und die Italiener haben sie verbreitet". Vor allem viele Italiener fanden das gar nicht lustig.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!