Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Europa-Pässe: Promo-Aktion von "Bilderbuch" mit Botschaft | BR24

© Twitter / Heiko Maas

Virtueller EU-Pass von Außenminister Heiko Maas, gepostet auf Twitter

2
Per Mail sharen
Teilen

    Europa-Pässe: Promo-Aktion von "Bilderbuch" mit Botschaft

    Im Internet kursieren derzeit Bilder von virtuellen Europäischen Pässen - eine Aktion, bei der viele mitmachen, auch bekannte Personen wie Jan Böhmermann oder Heiko Maas. Basis der Idee ist Werbung der Band "Bilderbuch" für ihr neues Album.

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Eigentlich ist es eine Werbeaktion der österreichischen Band "Bilderbuch" für ihr neues Album, das auch den pro-europäischen Song "Europa 22" enthält. Auf der Homepage der Band kann sich jeder einen individuellen, gefakten EU-Ausweis erstellen, und diesen in sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook öffentlich zeigen. Neben der Promotion für "Bilderbuch" wird so unter den Hashtags #europeunited, #europa22 und #bilderbucheuropa auch eine politische Botschaft verbreitet: für ein geeintes Europa.

    Viele prominente "Europa-Pass-Inhaber"

    Zahlreiche User haben bei der Aktion bereits mitgemacht, unter ihnen auch Prominente wie der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD), die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag, Katharina Schulze oder der Moderator Jan Böhmermann.

    Auch Martin Schulz, Ex-Präsident des Europäischen Parlaments, postet seinen Europa-Pass auf Facebook und Twitter und schreibt dazu: "Dafür, dass es diesen schönen Pass eines Tages wirklich geben wird, kämpft die SPD seit 1925."

    © Facebook / Katharina Schulze

    Virtueller EU-Pass von Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze, gepostet auf Facebook

    Politiker verbinden Europa-Pass-Aktion mit Werbung für Europawahl

    Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze erinnert mit dem Post ihres Europa-Passes an die anstehende Europawahl am 26. Mai: "Diese Wahl wird entscheiden, wie wir die kommenden Jahre und Jahrzehnte in Europa leben werden. Ob wir zusammen für Humanität, soziale Gerechtigkeit und eine Perspektive für junge Menschen einstehen, oder uns zurückziehen in unsere Nationalstaaten."

    Justizministerin Katharina Barley, die bei der Europawahl als Spitzenkandidatin der SPD kandidiert, macht ebenfalls mit und kommentiert: "Super Aktion!"

    Bilderbuch-Sänger Maurice Ernst: "bin stolzer Europäer"

    Bilderbuch-Sänger Maurice Ernst hat bereits vor Bekanntwerden der Aktion der Deutschen Presse-Agentur erklärt: "Ich bin schon ein verdammt stolzer Europäer. Es nervt mich, dass viele Europa nicht genügend wertschätzen". Seine Generation habe ein Erbe von Europa bekommen, das gefeiert werden sollte. "Natürlich gibt es auch viel zu kritisieren. Aber das machen andere schon. Wir wollen das betonen, das wir haben, statt zu dem Dauerbeschuss beizutragen, unter dem die EU steht."