In einigen Läden kann man derzeit nicht mit Karte zahlen.
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Karl-Josef Hildenbrand

In einigen Läden kann man derzeit nicht mit Karte zahlen.

    Kartenzahlung in Läden und Tankstellen: Wo gibt es Probleme?

    Eines der beliebtesten Karten-Lesegeräte kämpft derzeit mit Software-Problemen. Kartenzahlung unmöglich. Doch nicht jeder Einzelhändler hat das Gerät im Einsatz. Wir haben bei einigen Großen nachgefragt.

    Gerade erst sind viele Deutsche wegen der Corona-Pandemie vom Bargeld auf das Kartenzahlen umgestiegen, da kommt schon der erste Dämpfer für das digitale Bezahlen. Wegen eines Software-Fehlers funktionieren derzeit einige Karten-Lesegeräte nicht.

    Bundesweit Probleme bei Zahlung mit EC-Karte

    Konkret ist das Modell Verifone H5000 betroffen, das deutschlandweit im Einsatz ist. Das Unternehmen arbeitet an einer Lösung, aktuell bleibt in Läden mit diesem Gerät jedoch nur die Barzahlung. Bargeld einpacken scheint für die nächsten Tage eine gute Idee zu sein, vor allem, wenn man nicht vorher planen kann oder will, welche Läden man besucht.

    Nicht alle Läden betroffen

    Und doch sind nicht alle Läden des täglichen Bedarfs betroffen, viele haben das betroffene Modell von Verifone nicht im Einsatz, wie auch eine Umfrage von BR24 zeigte. Hier eine kleine Übersicht dazu, welche großen Supermärkte und Tankstelle aktuell Kartenzahlungsprobleme haben und welche nicht. Wenn nicht anders angegeben, stammen die Informationen vom Unternehmen selbst. Außerdem wichtig: Ist ein Unternehmen betroffen heißt dies nicht, dass alle Filialen betroffen sind.

    Die größten Supermärkte (nach Umsatz laut Statista):

    Edeka: betroffen

    Netto: betroffen

    Rewe: nicht betroffen

    Penny: nicht betroffen

    Lidl: nicht betroffen

    Kaufland: nicht betroffen

    Aldi Nord: betroffen

    Aldi Süd: nicht betroffen

    dm: betroffen

    Real: nicht betroffen

    Rossmann: betroffen

    Norma: betroffen (laut Nordbayern.de)

    Müller: keine Rückmeldung auf BR-Anfrage

    Globus: keine bundesweite Aussage möglich, interne Stichprobe: nicht betroffen

    Die größten Tankstellen-Betreiber (laut ADAC):

    Aral: nicht betroffen

    Shell: nicht betroffen

    Total: nicht betroffen

    Esso: keine Rückmeldung auf BR-Anfrage

    Avia: nicht betroffen

    Jet: nicht betroffen

    Raiffeisen: keine bundesweite Aussage möglich (Region Baden: nicht betroffen)

    Orlen (Star): nicht betroffen

    ENI (Agip): keine Rückmeldung auf BR-Anfrage

    Tamoil/Hem: nicht betroffen

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!