BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Die GameStop-Aktie stürzt ab - aber Anleger halten die Stellung | BR24

© picture alliance / STRF/STAR MAX/IPx | STRF/STAR MAX/IPx
Bildrechte: picture alliance / STRF/STAR MAX/IPx | STRF/STAR MAX/IPx

Stonks gegen die Kurzhosen: Reddits Wall Street Bets-Forum

Per Mail sharen

    Die GameStop-Aktie stürzt ab - aber Anleger halten die Stellung

    Erst schien es für die Aktie der Ladenkette GameStop nur nach oben zu gehen - dank weltweiter Massenkäufe, die im "Wall Street Bets"-Forum auf Reddit koordiniert wurden. Jetzt stürzt die Aktie ab - doch auf Reddit gibt man sich nicht geschlagen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Gregor Schmalzried

    Mehrere Tage lang schien es für den Aktienkurs des Videospielhändlers GameStop nur eine Richtung zu geben: Nach oben. Die die Papiere der angeschlagenen Ladenkette mutierten auf einmal zur attraktivsten Aktie der Wall Street. Mit den althergebrachten Börsenmechanismen war diese Entwicklung kaum zu erklären.

    Der Grund für den plötzlichen Preisanstieg hatte kaum etwas mit dem Unternehmen GameStop selbst zu tun: Kleinanleger auf der Plattform Reddit hatten sich gemeinsam entschlossen, große Summen auf die Aktie zu setzen, wodurch der Preis rapide anstieg - und zwar ohne dass GameStop neue Zahlen oder gar Erfolgsmeldungen präsentiert hätte. Ziel der Kampagne war es, einige US-amerikanische Hedgefonds unter Druck zu setzen, die auf fallende GameStop-Kurse gewettet hatten.

    Aufstieg für GameStop

    Mit der Unterstützung einer globalen Netz-Community und unter dem Applaus des zweitreichsten Menschen der Welt Elon Musk gelang es dem Reddit-Forum "Wall Street Bets", den Aktienkurs von GameStop innerhalb weniger Tage von einem Wert unter 20 Euro auf Höchststände bis zu 400 Euro zu katapultieren.

    Auf Reddit und Twitter herrschte Ekstase. Manche User feierten Millionengewinne, andere sahen in dem Ereignis eine Gelegenheit für eine neue Bewegung. "Das ist der Anfang von so viel mehr", schrieb ein User kurz nach dem Höchsstand des Aktienkurses. Das Ganze sei eine Chance, "die Wall Street fundamental zu reformieren."

    Zudem schien der Höhepunkt noch nicht erreicht: Zahlreiche Stimmen sprachen davon, dass der Aktienkurs von GameStop schon bald die 1000 Dollar-Marke überschreiten werde.

    Kurseinbruch für GameStop

    Doch stattdessen folgte der Absturz. Innerhalb weniger Tage fiel der Aktienkurs fast genauso steil ab, wie er gestiegen war. Am Morgen des Freitags, den 5. Februar, stand der Kurs bei gerade einmal 50 US-Dollar (ca. 42 Euro) - nur noch ein Bruchteil dessen, was die Aktie vor einer Woche wert war. Ein Grund dafür: Zahlreiche Personen und Institutionen hatten sich entschieden, ihre Aktien zu verkaufen und die Gewinne mitzunehmen oder entstandene Verluste zumindest zu begrenzen.

    Außerdem war der Handel der Aktie von zahlreichen Händlern zwischenzeitlich eingeschränkt worden. In den USA hatte die beliebte Trading-App Robinhood das Kaufen von GameStop-Aktien für einige Tage komplett verboten und anschließend nur eingeschränkt wieder zugelassen. Auch in Deutschland hatte die App Trade Republic, die vor allem junge Aktienhändler anspricht, das Kaufen von GameStop-Aktien zwischenzeitlich unterbunden und nur das Verkaufen erlaubt. Das Vorgehen der Trading-Apps war sowohl auf Reddit, als auch von zahlreichen Stimmen aus Politik und Wirtschaft, scharf kritisiert worden.

    Wie reagiert das Netz auf den Absturz?

    Auf Reddit und in anderen Online-Foren wurde der Einbruch des Aktienpreises mit Bestürzung aufgenommen. Im deutschen "Wall Street Bets"-Ableger "Mauerstrassenwetten" schaffte es für kurze Zeit sogar die Nummer der Telefonseelsorge durch zahlreiche Upvotes auf die Startseite. Auch wird offen über ein mögliches juristisches Vorgehen gegen die Händler diskutiert, die den Kauf von GameStop-Aktien blockiert hatten.

    Gleichzeitig bleiben viele Mitglieder der Foren optimistisch - und haben die GameStop-Aktie noch nicht abgeschrieben. "Das hier kann nur gewonnen werden, wenn wir alle halten und möglichst weiterkaufen und vor allen Dingen: WENN WIR EINE FUCKING POSITIVE GRUNDSTIMMUNG HABEN", schreibt ein User auf Reddit.

    Wer im Forum offen zugibt, dass er Aktien verkauft oder nicht an die Zukunft von GameStop glaubt, wird meistens nicht beachtet oder per "Downvote" unsichtbar gemacht. Das ist nicht nur Herdenmentalität, sondern auch Strategie: Der Kurs kann nur wieder steigen, wenn mehr Leute kaufen, ohne zu verkaufen. Und das kann nur passieren, wenn in der Community möglichst viele Menschen an die Erfolgschancen glauben.

    Was kommt als nächstes?

    Egal, ob die GameStop-Aktie noch einmal den Sprung nach oben schaffen wird oder nicht... die außergewöhnlichen Ereignisse der letzten Woche werden die Finanzwelt noch lange beschäftigen. Schon jetzt wurde das Prinzip der "Meme"-Aktie an anderen Orten angewandt: Ähnlich wie die GameStop-Aktie stiegen auch die Aktie der Kinokette AMC und die Kryptowährung Dogecoin zuletzt durch spontane Massenkäufe massiv im Wert.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!