BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Die Corona-Warn-App bekommt neue Features spendiert | BR24

© Picture Allaince

An der Corona-Warn-App wird weiterhin geschraubt

6
Per Mail sharen

    Die Corona-Warn-App bekommt neue Features spendiert

    Dashboard, Begegnungshistorie, Event-Registrierung: Die Corona-Warn-App soll in den nächsten Monaten kräftig aufgebrezelt werden. Außerdem soll die App bald auch auf älteren Telefonen laufen.

    6
    Per Mail sharen
    Von
    • Christian Schiffer

    Die Corona-Warn-App ist in Sachen Pandemie-Bekämpfung ein wenig in den Hintergrund gerückt, trotzdem wird weiter an dem Programm gearbeitet. Erst kürzlich wurde die App so geupdated, dass die grünen Warnmeldungen ("Risikobegegnung mit geringem Risiko") der Vergangenheit angehören. Auch ein Kontakttagebuch wurde kürzlich hinzugefügt. Nun aber stehen einige Änderungen an, die viele Experten schon seit längerer Zeit fordern.

    Mehr Corona-Infos per App

    Dazu gehört ein Dashboard, dass die Nutzer mit aktuellen Informationen zum Infektionsgeschehen versorgt. Wie dieses Dashboard aussehen und welche Informationen es enthalten wird, ist noch nicht bekannt. In Großbritannien beispielsweise erfahren die Nutzer über die App, welche Corona-Regeln gerade bei ihnen vor Ort gelten.

    Weniger Zettelwirtschaft vor Kneipen?

    Für das Frühjahr ist angedacht, der App die Funktion einer "Eventregistrierung" zu spendieren. Dadurch könnte unter anderem die Zettelwirtschaft in der Gastronomie digital ergänzt werden und Menschen, die Teil eines Infektionsclusters waren, könnten schneller informiert werden. Hinzukommen soll auch ein Feature, welches die Nutzer genauer über den Zeitpunkt einer Risikobegegnung informiert.

    Immer mehr Länder werden an System angeschlossen

    Auch entwickelt sich die App ein Stück weit in Richtung eines grenzüberschreitenden Corona-Warn-Systems. Im März soll die Schweiz an das System angebunden werden, noch im ersten Quartal 2021 sollen Malta, Slowenien, Litauen, Portugal, Österreich und Zypern hinzukommen. Außerdem soll das Programm auf älteren iPhones, konkret geht es um die iPhone-Modelle 5s und 6, lauffähig gemacht werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!