Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

Die besten Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox & Co. | BR24

© Marcus Schuler/BR

Richtig gut und sicher ist man im Web dann unterwegs, wenn man die richtigen Erweiterungen in seinem Browser installiert hat. Aber welche Add Ons, Plugins oder Extensions sind sinnvoll?

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die besten Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox & Co.

Richtig gut und sicher ist man im Web dann unterwegs, wenn man die richtigen Erweiterungen in seinem Browser installiert hat. Aber welche Add Ons, Plugins oder Extensions sind sinnvoll?

Per Mail sharen
Teilen

Jeder kann sich solche Browser-Erweiterungen selbst installieren. Es gibt sie für Safari, Chrome, Firefox oder auch Opera und Vivaldi. Ein Beispiel: Über "Worldwide Radio" kann man im Browser seine Lieblingsradiosender hören, während man im Web surft.

Welche Erweiterungen sollte ich mir installieren?

Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Passwort-Manager. Der speichert Passwörter ab, wenn man sich bei Facebook, Google oder anderen Webseiten einloggt.

Außerdem kann man auch seine Privatsphäre besser schützen, wenn man zum Beispiel den Privacy Badger der Electronic Frontier Foundation installiert. Damit macht man es Google oder Facebook schwieriger, einen im Netz auszuspionieren.

Kosten die Extensions etwas?

Nein, die meisten sind kostenlos. Man kann überlegen, ob man den Entwicklern Geld spendet, wenn einem die Erweiterung gefällt. Es gibt aber auch einzelne Erweiterungen, die Geld kosten - zum Beispiel, wenn man beim Schreiben von Web-Mails seine Rechtschreibung überprüfen lassen will.